Lkw-Fahrer schläft seinen Rausch nachts auf der A2 aus

Thomas Reineke

  • 0
Symbolbild - © Pixabay
Symbolbild (© Pixabay)

Bad Salzuflen. Verkehrsteilnehmer haben am späten Dienstagabend der Polizei einen unbeleuchteten Lkw gemeldet, der in der Ausfahrt der A2-Anschlussstelle Herford/Bad Salzuflen in Fahrtrichtung Hannover parkte. Eine Streife rückte gegen 22 Uhr aus, um die Gefahrenstelle zu beheben. Vor Ort stellten die Polizeibeamten fest, dass sich der Fahrer im Führerhaus des Lastwagens befand und schlief.

Zuvor hatten sie den schlecht sichtbaren Lkw mit ihrem beleuchteten Streifenwagen nach hinten abgesichert, um Auffahrunfälle zu vermeiden.

Anschließend weckten die Polizisten den Fahrer. Als der 52-Jährige das Fenster öffnete, drang gut wahrnehmbarer Alkoholgeruch zu den Beamten. Ein entsprechender Test verlief positiv. Der Fahrer, der aus Polen stammt, gestand, Alkohol getrunken zu haben. Er sei anschließend müde geworden und habe dann angehalten, um eine Pause zu machen. Ein Arzt entnahm ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe. Die Polizeibeamten stellten seinen Führerschein sicher.

Ein Abschleppwagen transportierte den Lastwagen anschließend von der Ausfahrt zu einer nahe gelegenen Rastanlage.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare