Ein Prosit mit Abstand auf den Weihnachtstraum

Thomas Reineke

  • 3
Eröffnung des Weihnachtstraums 2021. - © Thomas Reineke
Eröffnung des Weihnachtstraums 2021. (© Thomas Reineke)

Bad Salzuflen. Die unverwechselbare Duftmischung von Punsch, Gegrilltem und Süßem zieht wieder durch die Kurstadt. Der Weihnachtstraum ist gestern Mittag am Schliepsteiner Tor eröffnet worden. Cheforganisator Michael Welslau von der Werbegemeinschaft bedankte sich unter anderem bei den rund 60 Schaustellern, die den „Mut gehabt haben, nach Bad Salzuflen zu kommen und aufzubauen." Er hofft, dass der Markt wie geplant bis zum 2. Januar öffnen kann.

Bürgermeister Dirk Tolkemitt betonte, dass die Stadt den Weihnachtstraum vor allem mit Blick auf die gebeutelte Schausteller-Branche genehmigt habe. „Und auch, weil wir wissen, dass sie damit verantwortungsvoll umgehen", sagte er in Richtung Standbetreiber. Außerdem biete der Markt „eine Perspektive, wie man leben kann, wenn man sich an Regeln hält."

Appell für die Impfung

Tolkemitt appellierte daran, sich impfen zu lassen. Eine Neuerung in diesem Jahr ist, dass die Buden durchnummeriert sind. Das kann zum Beispiel bei Notarzt-Einsätzen wertvolle Zeit sparen.

Nach der aktuellen Corona-Schutzverordnung gelten laut der Stadt auch 16- bis 18-Jährige durch Vorlage des Schülerausweises lediglich als „getestet" (3G) und müssen demnach wie alle anderen über 18-Jährigen den 2G-Nachweis erbringen. Der Weihnachtstraum ist jeden Tag (außer am 1. Weihnachtstag) von 11 bis 21 Uhr geöffnet – an Heiligabend und Silvester von 11 bis 15 Uhr, am Neujahrstag von 14 bis 21 Uhr.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare