Letzte Hilfe: Was dahinter steckt und wie sie helfen kann

Alexandra Schaller

  • 0
Doris Diekmann (links) zeigt Mundpflegestäbchen und eine Zahnbürste, mit denen Sterbenden etwas Gutes getan werden kann. Christiane Meier hält einen Massageball, der ebenfalls auf dem letzten Weg zum Einsatz kommen darf. - © Alexandra Schaller
Doris Diekmann (links) zeigt Mundpflegestäbchen und eine Zahnbürste, mit denen Sterbenden etwas Gutes getan werden kann. Christiane Meier hält einen Massageball, der ebenfalls auf dem letzten Weg zum Einsatz kommen darf. (© Alexandra Schaller)

Erstmals bietet das Altenzentrum Bethesda einen Kursus an. Die Kursleiterinnen wollen Ängste nehmen und Hemmschwellen abbauen. Dann profitierten sowohl die Sterbenden als auch die Angehörigen.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.