Turngemeinde Schötmar im Zillertal unterwegs

LZ und Wolf-Stephan Scherzer

  • 0
Beeindruckendes Panorama: 36 Erwachsene der TG Schötmar waren voller Vorfreude zur Tour ins Zillertal aufgebrochen. - © Detlev Siewert
Beeindruckendes Panorama: 36 Erwachsene der TG Schötmar waren voller Vorfreude zur Tour ins Zillertal aufgebrochen. (© Detlev Siewert)

Bad Salzuflen-Schötmar. Sommer, Sonne, Aktivurlaub. Bei bis zu 37 Grad war die Turngemeinde Schötmar unterwegs im Zillertal. 36 Erwachsene waren laut Pressemitteilung voller Vorfreude zu dieser Tour aufgebrochen. Jeden zweiten Tag wurde etwas gemeinsam unternommen. Ansonsten war genügend Zeit, sich aktiv zu bewegen, was zu Bergtouren und Wanderungen rund um Zell am Ziller genutzt wurde.

Eine Fahrt nach Innsbruck, mit Besuch des Berg Isel mit der Sprungschanze, der Innenstadt mit „Goldenem Dachl“, der Hofkirche und Cafe Sacher waren sehr Interessant. Als Abschluss stand eine Fahrt mit der Hungerburgbahn an. (Eine architektonische Meisterleistung der Bauherren.) Der Blick über Innsbruck mit den angrenzenden Bergen war schon sehr imposant.

Als zweiter Abstecher ging es zu den Krimmler Wasserfällen (385 Meter Fallhöhe, größte Wasserfälle Österreichs), wo es sich einige nicht nehmen ließen, den gesamten Weg (vier Kilometer) bis zur Spitze zu gehen. Die Sommerrodelbahn in der Arena Coaster von Zell war ein beliebter Anlaufpunkt. Über 1500 Meter ging es in rasantem Tempo ins Tal. Auch im Alter wurden manche wieder wie Kinder - „ich will nochmal“ war oft zu hören.

"Zu schnell vergingen die sechs Tage, aber wie heißt es: Nach der Reise ist vor der Reise", schreibt Detlev Siewert, Organisator und Reiseleiter, abschließend.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare