Prozess: 37-Jähriger überfällt mit Totenkopfmaske Spielhalle in Barntrup

Janet König

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Prozess
  3. Barntrup
  4. Überfall
- © Bernhard Preuss
Landgericht Detmold (© Bernhard Preuss)

Detmold/Barntrup. Mit einer Totenkopfmaske soll ein 37-Jähriger aus Rinteln am 10. Juni dieses Jahres die Casino Star Spielhalle in Barntrup überfallen und der Mitarbeiterin mit einer täuschend echt aussehenden Schreckschusspistole gedroht haben. Wegen räuberischer Erpressung muss sich der 37-Jährige nun am Mittwoch, 4. Dezember, vor dem Detmolder Landgericht verantworten.

Der Rintelner soll einen Beutel auf den Tresen gelegt und die Mitarbeiterin aufgefordert haben, das Geld dort hinein zu packen, teilt das Landgericht in einer Pressemitteilung mit. Weil die Zeugin sich durch die Waffe eingeschüchtert fühlte, sei sie der Aufforderung nachgekommen. Die Mitarbeiterin soll 340 Euro aus der Kasse und weitere 510 Euro aus dem Tresor in den Beutel gefüllt haben.

Mit der Beute sei der Angeklagte zunächst unerkannt entkommen. Nun muss sich der Rintelner vor Gericht verantworten.

Die Verhandlung findet am Mittwoch, 4. Dezember, um 14 Uhr in Saal 67 statt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!