"Lippe meets Scotland" erlebt Neuauflage

Vorverkauf für Großveranstaltung im Alverdisser Schlosspark beginnt Mitte April

Von Sylvia Frevert

Die "Pipes & Drums" der "Royal British Legion" aus Osnabrück. - © Foto: Frevert
Die "Pipes & Drums" der "Royal British Legion" aus Osnabrück. (© Foto: Frevert)

Barntrup-Alverdissen. Sie sind Schottland-Fans und lieben Dudelsack-Musik ebenso wie schottischen Whiskey. Petra Rose sowie Inge und Klaus Düwel wollen das "Schottland-Gefühl" ein weiteres Mal in ihre Heimat holen.

Vor drei Jahren veranstalteten sie das "Lippe Meets Scotland"-Festival zum ersten Mal im Alverdisser Schlosspark, und nicht nur bei ihnen klingt das Ergebnis noch nach: 1.300 Besucher spendeten exakt 14.001 Euro für die Kinderkrebsabteilung im Detmolder Klinikum.

Am 8. Juni um 18 Uhr werden im Schlosspark Alverdissen wieder Dudelsack- und Blasmusikklänge zu hören, echte schottische Kilts zu sehen und kulinarische Spezialitäten aus Schottland und Lippe zu kosten sein. Das Festival wird mit geplanten sechs Bands noch größer als die Premiere. Mit von der Partie sind die "Bielefeld Pipes & Drums": Mitglied Helge Ostmann lebt in Alverdissen, und wie alle anderen Kapellen spielen die Bielefelder ohne Gage. Weiterhin ist die Pipeband der "Royal British Legion" aus Osnabrück dabei, zwei weitere Bands sind eingeladen. Für das Lippische im musikalischen Programm stehen zwei örtliche Blaskapellen: das Alverdisser Lipperland-Orchester und das Sonneborner Blasorchester.

Neben der Musik wird "Lippe Meets Scotland" wieder mit kulinarischen Spezialitäten aus Lippe und Schottland aufwarten - stilecht serviert an weiß gedeckten Tischen. Neben "Fish and Chips", dem englischen Pendant zu "Pommes und Currywurst", kann auch das schottische Nationalgericht "Haggis" verköstigt werden, dessen Geschmack und Konsistenz den Lipper an "Wurstbrei" erinnern dürfte. Die Getränkekarte hat von Whiskey über das Apfel-Wein-Getränk Cider bis hin zum Bier alles zu bieten, was das Herz begehrt.

Die Attraktion der Veranstaltung soll ein Feuerwerk sein. "So gehört sich das für ein richtig schönes schottisches Tattoo - auch in Lippe", erklärt das Trio Düwel-Rose. Das freut sich gemeinsam mit den Mitveranstaltern, dem Schützenverein Alverdissen und dem Alverdisser Karnevalsverein  "Carnevalos" sowie den Hausherren von  Schloss Alverdissen auf diese Neuauflage von "Lippe Meets Scotland".
 
Der Erlös der Benefiz-Veranstaltung, für die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft ihre Schirmherrschaft zusagte, geht an das Kinderhospiz Bethel und die Kinderkrebshilfe im Detmolder Klinikum.

Karten im Vorverkauf gibt es für 10, an der Abendkasse für 12 Euro. Der Vorverkauf beginnt Mitte April unter tickets@schuetzenverein-alverdissen.de und in allen Alverdisser Geschäften.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.