Funkenflug durch heiße Asche: Sauna im Frettholz brennt ab

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Feuerwehr
Feuer in einer Saunahütte in Barntrup. - © Jörg Mengedoht
Feuer in einer Saunahütte in Barntrup. (© Jörg Mengedoht)
Die Hütte ist komplett abgebrannt. - © Jörg Mengedoht
Die Hütte ist komplett abgebrannt. (© Jörg Mengedoht)

Barntrup. Ein Feuer im Frettholz hat am Dienstagnachmittag die Polizei und die Feuerwehr beschäftigt. Eine Außen-Sauna in einer Holzhütte, mehrere Fichten und ein Teil der Rasenfläche standen dort in Flammen.

 Die Wehrleute hatten die Lage schnell unter Kontrolle, unter anderem, weil sie drei brennende Fichten fällten. So konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern, heißt es im Polizeibericht. Die Sauna-Hütte wurde vollständig durch das Feuer zerstört. Brandursache war vermutlich heiße Asche, die in einem Gefäß hinter der Hütte entsorgt oder gelagert wurde. Durch Funkenflug oder sonstige Umstände kam es dann zu einem Brand auf dem Grundstück. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, kann laut Polizei noch nicht beurteilt werden. Die Polizei weist darauf hin, dass sich Kamin- oder Grillasche noch bis zu 48 Stunden später entzünden kann, weil sie oft latente Glutnester beinhaltet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!