Blomberger Schulleiter wechselt in die Bezirksregierung

Andreas Barnekow

  • 0
Sportliches Engagement: Schulleiter Karsten Fahrenkamp (rechts) wartet mit Schülern auf den Startschuss zum „Lauf gegen Rassismus" am Hermann-Vöchting-Gymnasium im August 2015. - © Dominic Behde
Sportliches Engagement: Schulleiter Karsten Fahrenkamp (rechts) wartet mit Schülern auf den Startschuss zum „Lauf gegen Rassismus" am Hermann-Vöchting-Gymnasium im August 2015. (© Dominic Behde)
Kommissarischer Schulleiter: Michael Hanke. - © privat
Kommissarischer Schulleiter: Michael Hanke. (© privat)

Blomberg. Das Hermann-Vöchting-Gymnasium (HVG) verliert seinen langjährigen Schulleiter: Karsten Fahrenkamp wird die Schule aus beruflichen Gründen unmittelbar nach den Osterferien verlassen. Seinen letzten Arbeitstag in Blomberg hat er am Freitag kommender Woche. Fahrenkamp wird Dezernent in der Schulaufsicht bei der Bezirksregierung Detmold.

Seit August 2003 leitet der Extertaler das Hermann-Vöchting-Gymnasium. Nun wechselt er zum 9. April zur Bezirksregierung. Das geschehe zunächst im Rahmen einer Abordnung. Formal ist Fahrenkamp damit noch Oberstudiendirektor und Schulleiter des HVG, wird aber mit voller Stelle nach Detmold gehen und nicht mehr in Blomberg tätig sein. Die endgültige Versetzung solle im Sommer vollzogen sein, erklärt Fahrenkamp auf Anfrage der LZ.

So eine Beförderung habe einen längeren Vorlauf, sagt Fahrenkamp. Bereits im Spätsommer 2017 habe er sich um die Stelle beworben. Bei der Bezirksregierung wird der 52-Jährige als Dezernent für die Schulaufsicht der Gymnasien in Bielefeld und im Kreis Minden-Lübbecke zuständig sein. Weiteres Arbeitsgebiet seien die Fachaufsichten für die Sekundarstufe 2 und die modernen Fremdsprachen. Die neuen Aufgaben übernehme er nach und nach, da sie aktuell zum Teil noch personell anderweitig besetzt sind.

Die Schulleitung am HVG übernehme zunächst der stellvertretende Schulleiter Michael Hanke kommissarisch, teilt das Gymnasium mit. Hankes Aufgaben erledigen die Mitglieder der erweiterten Schulleitung als Team, so dass der Schulbetrieb am HVG in bewährter Weise weitergehe.

Karsten Fahrenkamp freut sich auf die neue berufliche Herausforderung, verlasse aber zugleich sein Gymnasium und die Stadt Blomberg mit Wehmut. Vor allem der enge Kontakt mit Schülern und Eltern, die intensive Zusammenarbeit mit dem Kollegium und die gute Kooperation mit der Stadt als Schulträger werden ihm fehlen: „15 Jahre sind eine lange Zeit." In dieser habe man viel erreicht. Und zwar stets als Team, betont Fahrenkamp. „Es ist uns toll gelungen, das Kollegium zu verjüngen", sagt er. Weitere Höhepunkte seiner Amtszeit sind der Aufbau des bilingualen Profils sowie des Bläserprofils an der Schule gewesen. Als wichtige Schwerpunkte nennt er die Kooperation mit der HSG Blomberg als Partnerschule des Leistungssports, die Zertifizierung als „MINTeC-Siegelschule", die Berufs- und Studienvorbereitung oder die Kooperation mit Phoenix Contact und mit Lippe Bildung.

Fahrenkamp ist seit 10 Jahren Sprecher der Schulleiter der Gymnasien im Kreis Lippe. Zudem ist er in verschiedenen Gremien des Regionalen Bildungsnetzwerkes im Kreis Lippe aktiv und arbeitet seit 13 Jahren als Moderator in der Schulleitungsfortbildung. Auch diese Aufgaben und Funktionen wird er mit dem Wechsel zur Bezirksregierung abgeben.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!