Heimatverein Cappel feiert drei Tage lang

Sven Kienscherf

  • 0
Freut sich auf das Fest: Heimatvereinschef Thomas Schmitz.
?? - © Foto: Wolfgang Furmanski
Freut sich auf das Fest: Heimatvereinschef Thomas Schmitz. ?? (© Foto: Wolfgang Furmanski)

Blomberg-Cappel. 40 Jahre wird der Heimatverein Cappel in diesem Jahr alt. Grund genug für eine Feier. Der Verein will seinen Gästen am kommenden Wochenende am Dorfgemeinschaftshaus an der Residenzstraße einiges bieten. „Es soll ein Fest für die ganze Familie werden", sagt der Vorsitzende Thomas Schmitz (47).

Vor zwei Jahren ist er dem Verein beigetreten, seit Februar diesen Jahres ist er Vorsitzender. Schmitz setzt darauf, mit dem Festprogramm auch junge Menschen zu begeistern. So wird es neben Schlagermusik von den Cappler Lockvögeln einen DJ geben, der dem Publikum am Samstagabend einheizt. „Wir versuchen, den Spagat zwischen Tradition und Moderne hinzubekommen", erläutert Schmitz.

Beste Unterhaltung: Die Cappeler Lockvögel mit (v.l.) Gunnar Weis, Horst Leuchtenberger, Thomas Kern, Markus Eikermann, Rainer Schäfertöns und Wilhelm Stadermann singen für ihre Fans. - © Raphael Bartling
Beste Unterhaltung: Die Cappeler Lockvögel mit (v.l.) Gunnar Weis, Horst Leuchtenberger, Thomas Kern, Markus Eikermann, Rainer Schäfertöns und Wilhelm Stadermann singen für ihre Fans. (© Raphael Bartling)


Der Spagat soll nicht nur auf dem Fest gelingen, sondern soll auch das Motto für die kommenden Jahre sein. Rund 80 Mitglieder zählt der Verein, das Durchschnittsalter liegt laut Schmitz bei etwa 50 Jahren. Viele der ehemals aktivsten Mitglieder hätten mittlerweile allerdings die 70 oder die 80 überschritten. „Es ist ja klar, dass man in dem Alter nicht mehr so mit anpacken kann", sagt Schmitz. Daher soll frisches Blut her. Er will künftig wieder mehr die Wurzeln des Vereins betonen: rauszugehen und den Ort zu gestalten. Zu tun gibt es laut Schmitz einiges: Beispielsweise müssen Hecken und Streuobstwiesen in Schuss gehalten werden. Thomas Schmitz: „Unser wunderschöner Ort soll weiter gepflegt werden."

Musiker in Aktion: (von links) Thomas Kern, Markus Eikermann, Rainer Schäfertöns und Wilhelm Stadermann von den Cappeler Lockvögeln (hier bei einem Auftritt beim Lockfest 2017) treten zum Festauftakt am Freitag gleich zweimal auf. Sie haben vor allem Schlager im Programm.?Archivfoto: Raphael Bartling - © Raphael Bartling
Musiker in Aktion: (von links) Thomas Kern, Markus Eikermann, Rainer Schäfertöns und Wilhelm Stadermann von den Cappeler Lockvögeln (hier bei einem Auftritt beim Lockfest 2017) treten zum Festauftakt am Freitag gleich zweimal auf. Sie haben vor allem Schlager im Programm.?Archivfoto: Raphael Bartling (© Raphael Bartling)


Ein paar junge Leute sind im Verein zwar schon nachgekommen. Geht es nach Schmitz, sollen es aber noch viel mehr werden. Er möchte, dass der Heimatverein thematisch anschlussfähig wird, gerade für junge Familien, die neu nach Cappel gezogen sind. Gut fände er es auch, wenn es dem Verein gelingen würde, seine Fahrten für Leute, die weniger Geld zur Verfügung haben, günstiger anzubieten. „Wir sind ein gemeinnütziger Verein, das heißt, wir wollen keinen Gewinn für uns selbst machen, sondern wir wollen dem Ort etwas zurückgeben."

Schmitz setzt sich auch für ein Verkehrskonzept für die Residenzstraße ein, das auf die Belange der Cappeler Rücksicht nimmt. Aufgrund einer fehlenden Umgehungsstraße führen dort die Lkw dicht an dicht. Zumindest ein Zebrastreifen wäre fürs erste wünschenswert, so der Vorsitzende. Das dreitägige Event hat der Heimatverein ein halbes Jahr lang geplant. Schmitz hofft, damit viele Leute zu begeistern. Für jeden sei etwas dabei, verspricht er. Für Kinder gibt es unter anderem ein Karussell, Hüpfburg und Dosenwerfen. Die Preise sind familienfreundlich: eine Bratwurst kostet 1,20 Euro. Alle Blomberger sind eingeladen, die Vereine wurden sogar eigens angeschrieben.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!