Wenn das Familienleben zu kurz kommt: Lipperin holt sich Hilfe beim Land

Michaela Weiße

  • 0
Thomas Dreikandt (vorne rechts), Vertreter der Regionalagentur OWL im Kreis Lippe, hat Logopädin Stefanie Beckmeier die Potentialberatung vermittelt. Mit Unternehmensbegleiter Roland Florin (vorne links) entwickelten Stefanie Beckmeier und ihr Team neue Strukturen. Nun kann die Unternehmerin mehr Zeit mir ihrem Ehemann Uwe Beckmeier (hinten rechts) sowie den Kindern (hinten von links) Nora (6), Imke (zwei Monate) und Vivien (8) verbringen. - © Michaela Weiße(LZ)
Thomas Dreikandt (vorne rechts), Vertreter der Regionalagentur OWL im Kreis Lippe, hat Logopädin Stefanie Beckmeier die Potentialberatung vermittelt. Mit Unternehmensbegleiter Roland Florin (vorne links) entwickelten Stefanie Beckmeier und ihr Team neue Strukturen. Nun kann die Unternehmerin mehr Zeit mir ihrem Ehemann Uwe Beckmeier (hinten rechts) sowie den Kindern (hinten von links) Nora (6), Imke (zwei Monate) und Vivien (8) verbringen. (© Michaela Weiße(LZ))

Logopädin Stefanie Beckmeier aus Blomberg nutzt die Potentialberatung des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit einem Berater entwickelt sie Strukturen für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!