14. Songfestival in Blomberg abgesagt

Seda Hagemann

  • 0
Der volle Saal im vergangenen Jahr zeigt es deutlich: Hier wird es schwer, die Abstandsregeln einzuhalten. - © Alina Hetland
Der volle Saal im vergangenen Jahr zeigt es deutlich: Hier wird es schwer, die Abstandsregeln einzuhalten. (© Alina Hetland)

Blomberg. Es ist eine bittere Nachricht für die treuen Musikfans: Das Blomberger Songfestival wird vorsorglich abgesagt. Das teilten Veranstalter Volkwin Müller und Andrea Plat am Mittwoch mit. "Es gibt zurzeit leider keine Planungssicherheit für die komplexe Vorbereitung eines zweitägigen Musikfestivals und nach wie vor erhebliche gesundheitliche Risiken, wie aktuelle Ansteckungsfälle immer wieder aufzeigen", heißt es in dem Posting auf der Facebookseite des Musikfestivals.

Nach Wochen des Beobachtens, Abwägens und des Erarbeitens sowie Durchspielens von Sicherheitskonzepten und Alternativszenarien in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden und der Stadt Blomberg "haben wir schweren Herzens entschieden, dass das 14. Blomberger Songfestival nicht wie geplant am 6. und 7. November 2020 stattfinden kann". Die Veranstater hätten sich diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, aber letztlich habe die gesundheitliche Verantwortung gegenüber Künstlern, Publikum, Mithelfern und Dienstleistern für sie oberste Priorität.

Dabei denken die Organisatoren auch an die Künstler, denen durch die Absage wichtige Einnahmequellen ausbleiben. "Unsere Entscheidung tut uns besonders auch für die in diesem Jahr betroffenen Künstler leid, die in dieser schwierigen Zeit kaum noch über Möglichkeiten zur Erzielung von Einnahmen verfügen", heißt es in dem Beitrag.

Festival braucht viele Zuschauer

Die Räumlichkeiten des Blomberger Kulturhauses ließen weder während der Konzerte noch in den Pausen zu, dass wie auch immer geartete Abstandsregeln bei ausverkauftem Haus eingehalten werden könnten. Darüber hinaus sei das Festival durch eine Begrenzung der Tickets nicht wirtschaftlich durchführbar

Nun soll das Festival im nächsten Jahr nachgeholt werden. Der voraussichtliche Termin wird laut der Organisatoren der 5. und 6. November 2021 sein. "Die Stadt Blomberg und alle Sponsoren haben uns dankenswerter Weise ihre Unterstützung für das Jahr 2021 zugesichert."

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!