Adventsmarkt auf dem Rittergut Wöbbel

Schneegestöber am Lagerfeuer

veröffentlicht

Heiß begehrt: Glühwein und ein wärmendes Feuer im Schneegestöber. - © Foto: Muhr
Heiß begehrt: Glühwein und ein wärmendes Feuer im Schneegestöber. (© Foto: Muhr)

Schieder-Schwalenberg-Wöbbel (bm). In der Mitte des Gutshofes prasselt ein wärmendes Lagerfeuer, drum herum verteilen sich die Blockhütten, und vom Himmel fallen Schneeflocken dicht an dicht: die perfekte Kulisse für den Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut in Wöbbel am Sonntag.

Dieses heimelige Ambiente genossen zahlreiche Besucher, stöberten an den Verkaufsbuden und versuchten die eine oder andere Leckerei. Unter Federführung des Heimatvereins Wöbbel beteiligen sich alle örtlichen Vereine am Weihnachtsmarkt, der alle zwei Jahre auf dem Anwesen stattfindet.

"Die Atmosphäre hier ist einzigartig, schon wenn man als Besucher durch den Torbogen schreitet. Wir sind dem Hausherrn Tönnies von Donop sehr dankbar, dass er uns den Gutshof zur Verfügung stellt", freute sich Ursula Holzkämper, Vorsitzende des Heimatvereins. Die Besucher konnten sich mit  Weihnachtsgeschenken eindecken oder etwas für den Eigenbedarf erstehen. Bei den Wöbbelern blieb so manche Küche kalt, gab es doch Grünkohl, Pickert, Bratwurst und ein Kuchenbufett.

Für Musik sorgten Jagdhornbläser und Dudelsackpfeifer, gemeinsam gesungene Weihnachtslieder brachten die Besucher in besinnliche Stimmung. Im Kinderzelt hatten die Jüngsten ihren Spaß, die gespannt auf den Nikolaus und seine Geschenke warteten. Der Höhepunkt des Wöbbeler Weihnachtsmarktes war das Feuerwerk am Abend, das die Besucher begeisterte und gleichzeitig das Ende des Marktes einläutete.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.