Blomberger spielen im französischen Lieusaint

veröffentlicht

Musik verbindet: Der Musiker Volkwin Müller begeisterte mit deutschen Stücken. - © Foto: Privat
Musik verbindet: Der Musiker Volkwin Müller begeisterte mit deutschen Stücken. (© Foto: Privat)

Blomberg. Jedes Jahr zum kalendarischen Sommeranfang am 21. Juni erklingt die "Fête de la Musique" (das Fest der Musik) in Frankreich. Was 1982 mit der Idee des französischen Kulturministers Jack Lang begann, hat sich längst zu einem globalen Ereignis entwickelt. Auch in Blombergs Partnerstadt Lieusaint wird in jedem Jahr eine Bühne aufgebaut.

In diesem Jahr war Blomberg in Lieusaint erstmalig bei diesem Musikfest vertreten. Singer/Songwriter und Gitarrist Volkwin Müller eroberte das französische Publikum mit individuellen Interpretationen von Songs von John Lennon, Sting, Bob Dylan und James Taylor.

Diese Teilnahme Blombergs an der Musikveranstaltung ist der Auftakt für einen Kulturaustausch der Partnerstädte, der von der AG Kultur von Blomberg Marketing organisatorisch begleitet wird.

Bereits in diesem Monat kommt als Gegenbesuch ein Rap-Duo aus Lieusaint nach Blomberg. Die jungen Musiker seien engagiert in ihrer Arbeit und hätten eine Reife, die man bei ihren Konzerten spüre, heißt es weiter.

Das Duo "Le KF Club" wird sowohl bei einem Open-Air-Konzert am Jugendzentrum (JUZ) am 16. Juli ab 18 Uhr auftreten als auch beim Jahreskonzert des Kulturrings, das unter dem Motto "Sommermelodien" am 17. Juli ab 15 Uhr in Cappel (Kirche) stattfinden wird. Der Besuch der französischen Rapper wird von der Bürgerstiftung Zukunft Blomberg unterstützt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.