Detmolder Biobauer pflanzt Lavendelfeld bei Fromhausen

veröffentlicht

Detmolder Bauer 

pflanzt Lavendelfeld - © Horn
Detmolder Bauer pflanzt Lavendelfeld (© Horn)

Horn-Bad Meinberg/Fromhausen (bp). Sanft wiegen sich die blauen Reihen im warmen Abendlicht. Über allem liegt ein betörender Duft. Was Sommerurlauber an der französischen Provence fasziniert, könnte – zumindest ein Stück weit – im nächsten Jahr auch im lippischen Süden Wirklichkeit werden, wenn es nach dem Chef der Detmolder Naturduft-Manufaktur "Taoasis", Axel Meyer, geht.

Auf Meyers Anregung hin bepflanzt der Detmolder Bio-Landwirt Martin Meiwes zur Zeit gut einen Hektar gepachteter Ackerfläche bei Fromhausen mit echtem Lavendel. 50.000 der knapp zehn Zentimeter kleinen Setzlinge bringt er mit Hilfe seiner Mitarbeiterinnen Maria Montean und Melica Butucel in den steinigen Boden des sanft gegen den Waldrand ansteigenden Südhangs. "Es ist ein Experiment", sagt Meiwes, "und wenn es klappt und die Pflanzen nicht vom Frost beschädigt werden, gibt es nächstes Jahr eine kleine Ernte und dann jedes Jahr mehr".

50.000 Setzlinge wurden in Horn-Bad Meinberg-Fromhausen gepflanzt. - © Foto: Preuss
50.000 Setzlinge wurden in Horn-Bad Meinberg-Fromhausen gepflanzt. (© Foto: Preuss)

Die Bedingungen dafür schätzt er günstig. Echter Lavendel wachse in der Provence erst in Höhen ab 800 Metern, darunter sei es ihm zu warm. Im klimatisch raueren Lippe vermutlich kein Problem. Geerntet werden nur die Lavendelblüten, die "Taoasis" dann zu Aromatherapie-Öl verarbeiten will. Zur Qualität soll der nach Bioland-Richtlinien erfolgende Anbau des Lavendels das seine beitragen. Laut Meyer wird zudem in zwei Jahren die "Demeter"-Zertifizierung angestrebt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.