Spendenlager für Flüchtlinge platzt aus allen Nähten

veröffentlicht

  • 1
Der Lagerraum im SOS-Berufsausbildungszentrum platzt aus allen Nähten. - © Stadt Detmold
Der Lagerraum im SOS-Berufsausbildungszentrum platzt aus allen Nähten. (© Stadt Detmold)

Detmold. Die Spendenbereitschaft der Lipper überwältigt die vielen Helfer für die Flüchtlingsunterkunft in der Adenauerstraße. In der vergangenen Woche seien fast so viele Jacken, Hosen und Pullover abgegeben worden, wie in den drei Wochen der Anfangszeit, berichtet die Stadt und bittet um Verständnis dafür, dass vorerst keine Sachspenden mehr im Lager am SOS Berufsausbildungszentrum angenommen werden können.

"Ich finde die Hilfsbereitschaft ganz toll und freue mich über jede Spende, aber jetzt müssen wir erst einmal sortieren und die Sachen an die Gäste in der Adenauerstraße verteilen", wird Koordinator Norbert Diestelrath in einer Mitteilung der Stadt zitiert.

Anfang Oktober waren von der Bezirksregierung Arnsberg in der Adenauerstraße Flüchtlinge untergebracht worden. Die Menschen kamen zum Teil wirklich nur mit dem in Detmold an, was sie am Körper trugen. Am Donnerstag wurden 170 der Flüchtlinge auf verschiedene Erstaufnahmelager im Bundesgebiet verteilt. Mit der Ankunft neuer Gäste sei in Kürze zu rechnen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!