130 Kinder erleben das Stück "Der kleine König"

André Gallisch

  • 0
Freude über den „kleinen König": (von links) Puppenspieler Thomas Niekamp, Alexander Goldmann, Olga Dück und Hans-Bodo Goldbeck. - © André Gallisch
Freude über den „kleinen König": (von links) Puppenspieler Thomas Niekamp, Alexander Goldmann, Olga Dück und Hans-Bodo Goldbeck. (© André Gallisch)

Detmold. Lachen von 130 Kindern und Klatschen von kleinen Händepaaren haben am Freitagvormittag das Detmolder Sommertheater erfüllt. Dort hatte „Der kleine König“ die Mädchen und Jungen um sich gescharrt. Der Rotary-Club Detmold-Blomberg hatte anlässlich seines Projekts „All inclusive“ dazu eingeladen.

Die Kinder lauschten im Saal, was dem kleinen König in Erwartung des Besuchs seiner Cousine, der kleinen Prinzessin, widerfährt. Puppenspieler Thomas Niekamp brachte die von Hedwig Munck erschaffene Figur in einer humorvollen Inszenierung auf die Bühne. Die Besonderheit: Das Publikum musste die Probleme des kleinen Königs lösen.

Aus Anlass seines im vergangenen Jahr gestarteten Projektes „All inclusive“ hatte der Rotary Club Detmold-Blomberg rund 130 Kinder aus der KiTa Kibitz, der KiTa Pöppenteich, der Marianne-Frostig-KiTa (Lebenshilfe) und der KiTa Arche Noah sowie eine Gruppe von Flüchtlingskindern zu dieser Aufführung eingeladen. Alexander Goldmann, Präsident des Rotary-Clubs Detmold-Blomberg, hatte das Projekt mit Workshops für Jugendliche mit und ohne Behinderung in Zusammenarbeit mit dem Gesprächskreis für Eltern von Kindern mit Down-Syndrom Detmold im Rahmen des Rotarischen Golfturniers in Cappel angestoßen.

Im April hatten die Jugendlichen aus den Kirchengemeinden Wöbbel und Belle einen Workshop in der Hochschule OWL sowie einen musikalischen Workshop an der Detmolder Musikhochschule erlebt. Es folgt ein Workshop mit Tanz am 21. Mai in der Tanzschule Fricke, bevor es vom 10. bis 12. Juni zur Abschlussveranstaltung im Teencamp in Marsberg-Helminghausen kommt. Schon jetzt kündigt Goldmann an, dass das Projekt „auch nach dem Präsidentenwechsel weitergeführt werden wird“.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!