Der Vogelpark Heiligenkirchen lockt mit Affen-Babys

Alexandra Schaller

  • 0
Den Namen „Liszt" tragen Vater und Sohn zurecht - denn zumindest die Frisur erinnert an den Komponisten. - © Vogelpark Heiligenkirchen
Den Namen „Liszt" tragen Vater und Sohn zurecht - denn zumindest die Frisur erinnert an den Komponisten. (© Vogelpark Heiligenkirchen)

Detmold-Heiligenkirchen. Wenn der Vogelpark Heiligenkirchen am Samstag, 17. März, in die Saison startet, dann bekommen die Besucher auch eines der ersten Frühjahrsbabys zu sehen: Bei den Lisztaffen hat es nämlich Nachwuchs gegeben, schreibt der Park in seiner Mitteilung. „Das Jungtier ist wenige Wochen alt, hat noch keinen Namen und verbringt die meiste Zeit auf dem Rücken seines Vaters", heißt es. Wie bei den Lisztaffen üblich, bringt der das Kleine nämlich nur zum Säugen zur Mutter.

Die Winterpause habe man zudem genutzt, um den Park noch attraktiver zu gestalten, verraten die Verantwortlichen. „Das Feedback der Besucher hilft uns, jedes Jahr ein bisschen besser zu werden", sagt Inhaber Friedrich-Wilhelm Eckstein. So sei in diesem Jahr unter anderem das Präriehunde-Gehege erneuert und das steile Wegstück im Park am Storchennest gepflastert worden.

Als Neuzugänge bei den Tieren sind ab sofort drei Kronenkraniche sowie drei Pelikane zu sehen. Täglich um 15 Uhr können die Besucher beim Füttern der Tiere helfen oder die Tierpfleger dabei beobachten. Geöffnet ist der Park täglich von 9 bis 18 Uhr.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!