Schwerverletzte nach Unfall in der Fischerteichkurve

Barbara Luetgebrune

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
  3. Unfall
- © Barbara Luetgebrune
Unfall Pivitsheide (© Barbara Luetgebrune)

Detmold-Pivitsheide V.L. Drei Menschen sind am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr bei einem Autounfall auf der Augustdorfer Straße in der "Fischerteich-Kurve" zum Teil schwer verletzt worden.

Ein 25-jähriger Augustdorfer fuhr in seinem Mercedes aus Pivitsheide kommend Richtung Augustdorf, als er in der scharfen Rechtskurve auf Höhe der Einmündung "Am Fischerteich" frontal mit dem Opel Corsa einer 27-Jährigen aus Augustdorf kollidierte, die in die Gegenrichtung unterwegs war. Die Frau musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Ein Rettungswagen brachte den 25-jährigen Fahrer und seinen 27-jährigen Beifahrer ins Klinikum Detmold.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 50.000 Euro. Weil die Unfallursache zunächst noch unklar war, wurden die Autos sichergestellt. Die Feuerwehr - vor Ort waren die hauptamtlichen Einsatzkräfte aus Detmold sowie die Löschgruppe Pivitsheide - unterstützte die Unfallaufnahme durch den Einsatz der Drehleiter. Die Augustdorfer Straße war zwischen den Einmündungen Hörster Bruch in Pivitsheide und Teutoburger-Wald-Straße in Augustdorf voll gesperrt.

Der 25-Jährige hatte vor Antritt der Fahrt Alkohol zu sich genommen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und seinen Führerschein behielten die Beamten ein. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Insbesondere bittet die Polizei Personen, denen die Fahrweise des 25-Jährigen im dunklen Mercedes im Vorfeld des Unfalls aufgefallen ist, sich zu melden. Die Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Detmold unter der Rufnummer 05231-6090 entgegen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!