Mutter bringt flüchtigen Sohn nach Unfall zur Detmolder Polizeiwache

veröffentlicht

  • 0
- © Bernhard Preuss
(© Bernhard Preuss)

Detmold. Die Polizei hat am Samstag vergeblich versucht, einen Motorradfahrer dingfest zu machen. Überraschende Hilfe bekam sie dann von der Mutter des 19-jährigen Horn-Bad Meinbergers. Diese brachte ihren Sohn zur Polizeiwache in Detmold.

Laut einer Pressemitteilung der Polizei haben Beamte versucht, den Kradfahrer im Bereich der Innenstadt anzuhalten und zu kontrollieren. Dieser habe allerdings nicht angehalten. Stattdessen sei er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und mehrfacher Missachtung von roten Ampeln geflüchtet. Dabei habe er laut Polizei auch Unbeteiligte gefährdet.

An der Halteranschrift des abgelesenen Kennzeichens konnte nur die Mutter des 19-Jährigen aus Horn-Bad Meinberg angetroffen werden. Gegen 20.50 Uhr sei sie dann in Begleitung ihres Sohnes auf der Polizeiwache in Detmold erschienen. „Da dieser alkoholisiert war, musste er Blutproben über sich ergehen lassen und seinen Führerschein abgeben. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei weiter.

Zeugen oder Geschädigte, die im Verlauf der Verfolgungsfahrt durch den Kradfahrer gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Detmold unter der Telefonnummer 05231-6090 zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!