An Detmolder Säulen wird's ohne Vertrag teuer für E-Autofahrer

Jost Wolf

  • 4
Abrechnung per Smartphone-App: Seit Anfang Januar muss der Strom an den Detmolder Ladesäulen bezahlt werden. Wer den QR-Code auf der Säule scannt, landet auf der Autostrom-Internetseite von innogy. Gelegenheitslader zahlen dort allerdings drauf. Nur wer einen Autostrom-Vertrag oder die Ladekarte eines Roaminganbieters in der Tasche hat, zahlt nicht mehr als er müsste. - © Vera Gerstendorf-Welle
Abrechnung per Smartphone-App: Seit Anfang Januar muss der Strom an den Detmolder Ladesäulen bezahlt werden. Wer den QR-Code auf der Säule scannt, landet auf der Autostrom-Internetseite von innogy. Gelegenheitslader zahlen dort allerdings drauf. Nur wer einen Autostrom-Vertrag oder die Ladekarte eines Roaminganbieters in der Tasche hat, zahlt nicht mehr als er müsste. (© Vera Gerstendorf-Welle)

Seit Januar müssen E-Autofahrer fürs Aufladen in Detmold bezahlen. Manchmal ist das schwieriger als gedacht. Die Stadtwerke verkaufen Autostrom nur an eigene Kunden.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen. Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

4 Kommentare
4 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!