Betrunkener greift Rettungskräfte und Polizisten im Einsatz an

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolfoto dpa
(© Symbolfoto dpa)

Detmold. Bei einem Einsatz am Detmolder Bahnhof sind Rettungsassistenten und Polizisten am Freitag von einem Mann angegriffen wurden. Der betrunkene 27-Jährige wurde daraufhin festgenommen.

Der Rettungsdienst war zuvor mit einem Notarzt ausgerückt, weil es auf Höhe der Fahrradabstellplätze einen Verletzten gab. Während der Mann im Rettungswagen behandelt wurde, versuchte ein 27-Jähriger den Rettungswagen zu stürmen. Er schlug kräftig gegen Tür und Fenster des Fahrzeugs und stieß dabei Drohungen gegen das Rettungspersonal aus. „Dadurch wurden die Rettungsmaßnahmen erheblich behindert“, heißt es im Polizeibericht.

Eine herbeigerufene Polizeistreife versuchte, die Störungen zu verhindern. Der Betrunkene bedrohte daraufhin auch die Beamten und wollte sie schlagen. Deshalb wurde er unter Widerstand in Gewahrsam genommen. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 27-Jährige ohne festen Wohnsitz ist und zuvor mit dem verletzten Mann Drogen und Alkohol konsumiert hatte.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!