Die LZ lädt zur traditionellen Sternwanderung an Christi Himmelfahrt

Torben Gocke

  • 0
Zusammenarbeit: (von links) Maik Dümnpe, Axel Gerstmeyer , Adolf Nagel, Heinrich Hundertmark, Barbara Brockmann,  Alexandra Schmidt, Wolfgang Weibezahl, Horst-Hermann Wedegärtner, Markus Paulik, Barbara Lucas und Justin Blum. - © Torben Gocke
Zusammenarbeit: (von links) Maik Dümnpe, Axel Gerstmeyer , Adolf Nagel, Heinrich Hundertmark, Barbara Brockmann,  Alexandra Schmidt, Wolfgang Weibezahl, Horst-Hermann Wedegärtner, Markus Paulik, Barbara Lucas und Justin Blum. (© Torben Gocke)

Detmold. Laufen Sie schon einmal ihre Wanderschuhe ein und halten Sie sich den Termin frei. Am 30. Mai (Christi Himmelfahrt) lädt die Lippische Landes-Zeitung zur traditionellen Sternwanderung. Auf drei unterschiedlich anspruchsvollen Routen geht es an diesem Tag zur Jugendherberge nach Detmold. Ausgearbeitet wurden die Strecken vom Teutoburger-Wald-Verein Lippe-Detmold, dessen Wanderführer die Touren ebenfalls begleiten werden.

Ihre Lage, oberhalb der Stadt, zwischen dem Wohnquartier Bandelberg und Hiddesen, ist zweifelsohne ein Pfund, mit dem die Herberge wuchern kann. Von der Höhe lässt sich ganz Detmold problemlos überblicken – „ein idealer Ort also, um nach einer erlebnisreichen Wanderung zur Ruhe zu kommen", ist Herbergsvater Markus Paulik sicher, der seinen Wandergästen an diesem Tag reichlich bieten möchte.

Denn bei herrlichen Ausblicken allein will es der Herbergsvater natürlich nicht belassen. Auf dem Gelände der Detmolder Herberge sollen Wanderer allen Alters auf ihre Kosten kommen. Los geht’s mit der obligatorischen LZ-Sternwanderungs-Erbsensuppe. „Hinzu kommt das gesamte Angebot unserer Herberge, bis hin zu den Duschen. Wer sich nach der Wanderung darunter stellen möchte, kann das gerne tun", lädt Paulik ein.

Ganz besonders dürften Familien mit Kindern an diesem Nachmittag auf ihre Kosten kommen: „Hier oben gibt es im Grunde keinen Straßenverkehr und wir haben ein mehr als 4.000 Quadratmeter großes Außengelände. Kinder können sich bei uns austoben, ohne dass die Eltern sich irgendwelche Sorgen machen müssten", sagt Paulik. Dazu hat die Herberge unter anderem eine Bolzwiese, einen brandneuen „Soccer Cage", ein Volleyball- und ein Basketballspielfeld, sowie einen großen Lagerfeuerplatz und für die ganz Kleinen einen eigenen Spielraum.

Als Partner der LZ Sternwanderung sind außerdem Bad Meinberger Mineralbrunnen und die AOK mit von der Partie, die während der Pausen für Vitamine und Flüssigkeit sorgen werden. Die Kommunale Verkehrsgesellschaft Lippe stellt Busse für Sonderfahrten zur Verfügung, so dass am Ende alle LZ-Sternwanderer wieder zu den Startplätzen kommen.

Die verschiedenen Touren

Strecke 1: „Über die Höhen von Horn nach Detmold", 12,6 Kilometer. Start an der Jugendherberge in Horn, eine Pause ist an der Berlebecker Papiermühle geplant. Wegpunkte sind unter anderem die Externsteine und der Vogelpark. Los geht’s um 9 Uhr.

Strecke 2: „Blicke auf den Hermann", 10,7 Kilometer. Start ist am Parkplatz des Freilichtmuseums an der Friedrich-Ebert-Straße, eine Pause wird es am Krebsteich geben. Stationen sind hier unter anderem der Mufflonkamp und der Vietberg. Start ist um 9 Uhr.

Strecke 3: Familienwanderung „Rund um das Freilichtmuseum", 6 Kilometer. Treffpunkt ist ebenfalls am Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße. Start ist um 10 Uhr.

Anmeldungen unter: lz.de/sternwanderung_anmeldung

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!