Detmolder Winzerfest lockt mit neuen Winzern und Loungemusik

Sven Koch

  • 0
Der Werbegemeinschaftsvorstand freut sich mit seinen Veranstaltungspartnern auf das Winzerfest – von links: Thomas Petersen (Vertriebsleitung Strate Brauerei), Michael Kungel (Sparkasse), Matthias Teutrine (Teutrine Medien & Consulting), Frank Linse (Brillen Linse), Dr. Elke Treude (stellv. Leitung Landesmuseum), Heinz Holey (Vorsitzender Werbegemeinschaft), Eva-Susanne Ellminger (Stadtwerke), Markus Drees (Lampenfieber Veranstaltungen), Björn Spisla (Bad Meinberger). - © Katrin Merz
Der Werbegemeinschaftsvorstand freut sich mit seinen Veranstaltungspartnern auf das Winzerfest – von links: Thomas Petersen (Vertriebsleitung Strate Brauerei), Michael Kungel (Sparkasse), Matthias Teutrine (Teutrine Medien & Consulting), Frank Linse (Brillen Linse), Dr. Elke Treude (stellv. Leitung Landesmuseum), Heinz Holey (Vorsitzender Werbegemeinschaft), Eva-Susanne Ellminger (Stadtwerke), Markus Drees (Lampenfieber Veranstaltungen), Björn Spisla (Bad Meinberger). (© Katrin Merz)

Detmold. Hoffentlich wird das Wetter am Wochenende besser – aber meist ist es so, wenn die Werbegemeinschaft in Detmold feiert. An diesem Wochenende steht wieder das Winzerfest auf der Ameide ins Haus. Freitag geht es los. Und es gibt verschiedene Neuerungen.

Eröffnet wird das diesjährige Winzerfest am Freitag, 24. Mai, um 19 Uhr von der Deutschen Weinprinzessin Inga Storck. In diesem Jahr steht weitaus mehr Fläche für das Reben-Festival zur Verfügung als bislang. Eine für das Weinfest glückliche Fügung, aus Sicht des Landesmuseums allerdings durch einen unglücklichen Umstand: Weil die Figur „Der Apokalyptische Reiter" abgebaut worden ist, kann die Werbegemeinschaft diese Fläche nun mit nutzen. Die Stände, erklärt Werbegemeinschaftschef Heinz Holey, könnte dann besser und in einem Rund aufgestellt werden.

Zum 16. Mal findet das Winzerfest in Detmold statt. „Wir sind froh, dass wir so lange durchgehalten haben", erklärt Holey. Das Fest sei ein integraler Bestandteil im Detmolder Veranstaltungskalender und für lippische Weinfreunde, die die Ameide regelmäßig zu dem Event frequentierten. Über die Jahre hinweg habe die Werbegemeinschaft immer wieder mal an dem Veranstaltungskonzept gefeilt, bis sich das aktuelle Konzept als Erfolg herausgestellt habe. Zum Beispiel werde es auch in diesem Jahr wieder Loungemusik geben.

Holey: „Früher war immer Livemusik vor Ort. Die war allerdings meist zu laut. Die Leute mochten nicht vor der Bühne sitzen. Man konnte sich schlecht unterhalten." Mit dem Lounge-Konzept sei das besser und das Fest mittlerweile ein Selbstläufer.

Sonnenschein: Die Werbegemeinschaft hofft, dass die Besucher des Weinfestes die edlen Tropfen wieder bei so gutem Wetter wie – auf dem Bild – 2017 genießen können. Da hatte es tags zuvor noch geregnet. Archivoto: Raphael Bartling - © Raphael Bartling
Sonnenschein: Die Werbegemeinschaft hofft, dass die Besucher des Weinfestes die edlen Tropfen wieder bei so gutem Wetter wie – auf dem Bild – 2017 genießen können. Da hatte es tags zuvor noch geregnet. Archivoto: Raphael Bartling (© Raphael Bartling)


Auch wenn sie ihren Weg mit dem Winzerfest gefunden habe, halte das die Werbegemeinschaft aber nicht davon ab, stets weiter an den Details zu drehen. So gibt es eine „Skyline-Beleuchtung" der Bäume am Schlossgraben, die für ein stimmungsvolles Ambiente sorge.

Insgesamt werde es in diesem Jahr 13 Stände geben, davon neun Wein- und vier Essensstände. Winzer aus acht Anbaugebieten präsentierten ihre Produkte, neu dabei seien Winzer aus Franken und der Region Nahe. Eine Wein-Theke stelle auch die Detmolder „First Bar" auf. Es würden von „Königlich und Köstlich" Burger – auch vegetarische – angeboten.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!