Lern' mol bettken Lippsk Platt in'n Internet - Website bietet Lektionen in Lippisch Platt

Till Sadlowski

  • 1
Britta Voß und Sohn Lloyd haben noch eine echte Klöntür. Bei dieser ist es möglich den oberen Flügel zu öffnen während der untere geschlossen bleibt. So konnte man sich mit vorbeikommenden Leuten "klönen" ohne, dass das Vieh aus dem Haus konnte. Klönen bedeutet im Plattdeutschen so viel wie "gemütlich plaudern". - © Till Sadlowski
Britta Voß und Sohn Lloyd haben noch eine echte Klöntür. Bei dieser ist es möglich den oberen Flügel zu öffnen während der untere geschlossen bleibt. So konnte man sich mit vorbeikommenden Leuten "klönen" ohne, dass das Vieh aus dem Haus konnte. Klönen bedeutet im Plattdeutschen so viel wie "gemütlich plaudern". (© Till Sadlowski)

Werner Zahn aus Heiligenkirchen lernte das Lippisch Platt noch von seinen Großeltern. Auf einer Internetseite bietet er nun Lektionen an, um den Dialekt zu vermitteln.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen. Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!