Jerxen-Orbker freuen sich über Bücherschrank

Nadine Uphoff

  • 0
Zufriedene Gesichter: v.l. Gerhard Engstfeld (Erbauer des Schrankes), Christiane Kröger (Schulleiterin Oetternbachschule), Albert Schomburg, Kay Sandmann-Puzberg (Bürgerstiftung Detmold), Detlef Sude (Heimatverein Jerxen Orbke), Adelheid Wienkenjohann (Lions-Club Detmold Cherusker) - © Bürgerstiftung Detmold
Zufriedene Gesichter: v.l. Gerhard Engstfeld (Erbauer des Schrankes), Christiane Kröger (Schulleiterin Oetternbachschule), Albert Schomburg, Kay Sandmann-Puzberg (Bürgerstiftung Detmold), Detlef Sude (Heimatverein Jerxen Orbke), Adelheid Wienkenjohann (Lions-Club Detmold Cherusker) (© Bürgerstiftung Detmold)

Detmold. Die Erfolgsgeschichte der Detmolder Bücherschränke geht weiter. Vor kurzem ist in Jerxen-Orbke der mittlerweile sechste Schrank dieser Art in der Residenzstadt aufgestellt und offiziell eingeweiht worden. Über 200 Bücher finden darin wettergeschützt an der Grundschule eine neue Heimat. Aber wohl nur für kurze Zeit. „Wenn dieser Schrank ähnlich stark genutzt wird wie die anderen fünf, werden auch hier bis zum Jahresende über 1.000 Bücher neue Besitzer glücklich machen", meint Kay Sandmann-Puzberg von der Bürgerstiftung Detmold.

Gemeinsam mit dem Heimatverein Jerxen-Orbke hat die Bürgerstiftung Detmold für Spenden geworben. Und wie schon in Hiddesen hat auch hier die Albert-Schomburg-Unternehmens- und Familienstiftung mit einer größeren Spende den finanziellen Grundstein für den Schrank gelegt. „Wir freuen uns, diese Orte, die Bildung und Unterhaltung für jeden auf so gemeinschaftsfördernde Weise ermöglichen, zu unterstützen", sagt Albert Schomburg.

Lions spenden für den Schrank

Auch der Lions-Club Detmold Cherusker und der Heimatverein Jerxen-Orbke haben durch Spenden wesentlichen Anteil an dem Schrank, heißt es in einer Pressemitteilung. „Viele Menschen aus Jerxen-Orbke haben bei unseren Sammlungen im Lippe-Markt das Spendenschwein weiter gefüllt, so dass wir die Gesamtsumme dank einer schönen Gemeinschaftsleistung erreicht haben", erläutert Detlef Sude als Vorsitzender des Heimatvereins Jerxen-Orbke.

Für die Bürgerstiftung Detmold sind möglichst viele Spender aus dem Ort immer besonders wertvoll. „Diese Menschen werden sich besonders freuen, andere begeistert in dem Schrank stöbern zu sehen, und sie werden auch auf den Schrank achten", beschreibt Sandmann-Puzberg seine Erfahrung. Im Namen des Vorstands dankte er den Mitarbeitern der Stadt Detmold: „Wir werden bei unseren Projekten und bei den erforderlichen Genehmigungen immer wieder toll unterstützt. Auf diese Weise macht ehrenamtliches Engagement einfach Spaß."

Und auch für den nächsten Schrank hat Albert Schomburg bereits wieder eine Spende zugesagt. Bei Interesse weiterer Vororte für einen Bücherschrank dürfen sich die Verantwortlichen gerne an die Bürgerstiftung Detmold wenden, die zudem am ersten Kinderbücherschrank Detmolds arbeitet.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!