Essen, Trinken, Karussells - Startschuss für die Andreasmesse

Nadine Uphoff

  • 0
Thorsten Freudenberg bringt die letzten Schilder und Leuchten an seinem Schießstand auf der Ameide an.  - © Nadine Uphoff
Thorsten Freudenberg bringt die letzten Schilder und Leuchten an seinem Schießstand auf der Ameide an.  (© Nadine Uphoff)

Detmold. Ob Karussell, Glühweinstand oder Bratwurstbude – auf der Andreasmesse wird den Besuchern viel geboten. Die Vorweihnachtskirmes beginnt heute um 16 Uhr. 15 Minuten lang bieten die Schausteller auf dem Kronenplatz dann Freifahrten an. Noch bis einschließlich Sonntag dauert der Spaß an.

Etwa 190 Schausteller und Händler verteilen sich in der Detmolder Innenstadt. Neu dabei sind die Hochfahrgeschäfte „Rocket" und „No Limit" – letzteres erreicht eine Höhe von 42 Metern. An der Ameide dürfen sich die Besucher unter anderem wieder auf das Pferderennen und den Schießstand freuen.

Die Lions sind zum 19. Mal dabei

Der Lions Club Detmold-Residenz steht während der Andreasmesse bereits zum 19. Mal im Rosental vor der Geschäftsstelle der Stadtwerke Detmold und verkauft hochwertige Second-Hand-Kleidung und den berühmten roten Kirsch- und den weißen Glühwein. „Wir sind wieder aktiv für die gute Sache", freut sich Lions-Präsident Bernd Conrad. „In diesem Jahr unterstützen wir mit unserem Geld unter anderem die Kinder- und Jugendhilfe in Lippe."

Am Freitag, Samstag und Sonntag können die Besucher der Andreasmesse auf allen Buslinien kostenfrei fahren. Zudem gibt es einen Sonderfahrplan, der auf der Internetseite der Stadtverkehrsgesellschaft unter www.stadtverkehr-detmold.de eingesehen werden kann.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!