Lippische Rose symbolisiert Rechte der ehemaligen Residenz

veröffentlicht

Eine fünfblättrige Lippische Rose in in vielen Gartencentern erhältlich. - © Stadt Detmold
Eine fünfblättrige Lippische Rose in in vielen Gartencentern erhältlich. (© Stadt Detmold)

Detmold. Die Rose ziert das Wappen von Nordrhein-Westfalen, ist aber noch nicht in jedermanns Garten angekommen: Die Lippische Rose, Wahrzeichen Lippes, gibt es neuerdings auch als reale Pflanze für Garten und Balkon.

Die Rose trägt den Namen „Lippische Rose" und ist bei verschiedenen Rosenhändlern in Detmold erhältlich. Es handelt sich um eine Kleinstrauchrose, die exakt aussieht wie die Wappenrose (rot, fünfblättrig, mit gelber Mitte). Sie wurde zum ersten Mal im vergangenen Herbst zum 50-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläum an den französischen Städtepartner Saint-Omer verschenkt, teilt die Stadt mit. Auch in verschiedensten öffentlichen Parks und Bepflanzungsflächen sind die Rosen in Detmold zu bewundern. Im Garten der Moritzburg in Zeitz wurde die Lippische Rose ebenfalls angepflanzt.

Übernahme der Rose liegt im Dunkeln

Die Lippische Rose war das Wappenzeichen der Edelherren, Grafen und Fürsten zur Lippe, die bis zur Revolution von 1918 das Land regierten. Fünf rote Blütenblätter und goldene Kelchblätter umrahmen einen goldenen Butzen. Die Rose ist erstmals Ende des 12. Jahrhunderts auf Münzen und wenig später auf Siegeln überliefert. Die Herkunft der Edelherren zur Lippe liegt dabei ebenso im Dunkeln wie die Gründe für die Übernahme der Rose. Zu vermuten ist eine Anlehnung an die damals aufkommende Marienverehrung, in der die Rose als Symbol Marias diente. Das Land Lippe existierte von 1918 bis 1947 als Freistaat weiter und hatte die Rose im Wappen übernommen. Seit 1947 ist Lippe neben Westfalen und dem Rheinland der dritte Landesteil Nordrhein-Westfalens, das deshalb die Rose in seinem Landeswappen führt.

Viele Städte und Gemeinden der Region drücken ihre heutige oder ehemalige Zugehörigkeit zu Lippe mit einer Rose in ihren Hoheitszeichen aus. Detmold nutzt die Lippische Rose in abgewandelter Form: Eine große und zwei kleine rote Rosen zieren eingerahmt von Stadtmauer, Türmen und einem Kirchendach das Stadtwappen. Die Gebäude symbolisieren die Rechte der ehemaligen Residenzstadt, die Rose die Verbundenheit zum „Rosenland" Lippe.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.