Stele soll Opfern der Hexenverfolgung die Würde zurückgeben

Jana Beckmann

  • 0
Dr. Rüdiger Henke, Gaby Peterjürgens und Martin Hankemeier vom Arbeitskreis Hexenverfolgung (von rechts) verfolgen, wie Alexander Vandieken und Bennet Wiese von der Firma Glasbau Peters die Stele einrichten. - © Jana Beckmann
Dr. Rüdiger Henke, Gaby Peterjürgens und Martin Hankemeier vom Arbeitskreis Hexenverfolgung (von rechts) verfolgen, wie Alexander Vandieken und Bennet Wiese von der Firma Glasbau Peters die Stele einrichten. (© Jana Beckmann)

An der Anna-Maria-Tintelnot-Twete entsteht ein Erinnerungsort. Dahinter steckt der Arbeitskreis Hexenverfolgung.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.