Planungen für das Hornsche Tor geraten ins Stocken

Lorraine Brinkmann

  • 2
So könnte das neue Hornsche Tor aussehen. Bis es so weit ist, könnte es allerdings noch dauern, denn die Planungen verzögern sich. - © Ten Brinke Group
So könnte das neue Hornsche Tor aussehen. Bis es so weit ist, könnte es allerdings noch dauern, denn die Planungen verzögern sich. (© Ten Brinke Group)

Weil bisher ein Ankermieter fehlt, geht es am Hornschen Tor nicht voran. Verwaltung und Politik sind enttäuscht, wünschen sich mehr Akquise durch den Investor.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.