Detmold
Neun neue Stolpersteine sollen an Schicksale erinnern
| von Yvonne Glandien

Mehrere Jahre hat Joanne Herzberg dafür gekämpft, dass mit Stolpersteinen ihrer Familie in der Detmolder City gedacht wird. Am 23. Juni 2020 wurden fünf Steine in der Karlstraße verlegt. 2022 sollen nun neun weitere Denkmäler in der Innenstadt verlegt werden. - © Archivfoto: Yvonne Glandien
Mehrere Jahre hat Joanne Herzberg dafür gekämpft, dass mit Stolpersteinen ihrer Familie in der Detmolder City gedacht wird. Am 23. Juni 2020 wurden fünf Steine in der Karlstraße verlegt. 2022 sollen nun neun weitere Denkmäler in der Innenstadt verlegt werden. (© Archivfoto: Yvonne Glandien)

Sechs Stolpersteine erinnern in Detmold bisher an Menschen, die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft geworden sind. Mindestens neun weitere kommen 2022 dazu.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare