Stadt lässt Bäume fällen

veröffentlicht

  • 0
Auch drei Eichen werden gefällt. - © Symbolbild: Pixabay
Auch drei Eichen werden gefällt. (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Weil sie erhebliche Holzzersetzungen aufweisen und dadurch eine Gefahr darstellen, lässt die Stadt einige Bäume fallen.

Am 28. Januar werden im städtischen Wald am Gut Braunenbruch an der Heidenoldendorfer Straße/Ecke Sprottauer Straße drei geschädigte Eichen und eine Esche gefällt. Zudem werden ab Mitte Februar im städtischen Wald Von der Recke in Heiligenkirchen mehrere Bäume gefällt, die ebenfalls nicht mehr verkehrssicher sind. 

"Die Fällungen erfolgen im Turnus der Beförsterung durch den Landesbetrieb Wald und Holz NRW", heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Auch hier seien baumpflegerische Maßnahmen zur Erhaltung der Bäume nicht mehr möglich. Die Grundstücksnachbarn erhalten zeitnah eine gesonderte Information über die Fällungen in Heiligenkirchen. In der nächsten Pflanzperiode werden Ersatzpflanzungen als Wiederaufforstungsmaßnahme vorgenommen.

Während der Fällarbeiten kann es kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen kommen. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den geänderten Verkehrsregelungen während der Arbeiten zu folgen. Die Stadt Detmold bittet um Verständnis.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare