August-Hermann-Francke-Grundschüler erlaufen 24.000 Euro für Südafrika

Anja Imig

  • 0
Schüler der August-Hermann-Francke-Grundschule zeigten vollen Einsatz beim Lauf für Südafrika. - © AHF Grundschule
Schüler der August-Hermann-Francke-Grundschule zeigten vollen Einsatz beim Lauf für Südafrika. (© AHF Grundschule)

Detmold. Seit zehn Jahren besteht zwischen der August-Hermann-Francke-Grundschule (AHF) Detmold und den Hope Schools in East London, Südafrika, eine Schulpartnerschaft. Regelmäßig veranstaltet die AHF-Grundschule in Detmold Events, um die Partnerschule in Südafrika zu unterstützen.

Beim Sponsorenlauf nahmen laut einer Pressemitteilung die Schüler der Klassen eins bis vier teil und erliefen 24.000 Euro. Das Geld werde in die Verpflegung der Schüler in Südafrika investiert. „Die Kinder kommen aus sehr ärmlichen Verhältnissen und haben häufig keine Möglichkeit, Nahrung außerhalb der Schule zu bekommen,“ berichtet Martin Molter, Leiter der AHF-Grundschule, der selbst schon häufig in Südafrika war. „Deshalb werden die Schüler in der Schule mit einem Frühstück, Obst, einem warmen Mittagessen und oft auch Sandwiches für den Abend versorgt. Rund 20.000 Euro reichen aus, um alle Kinder der Schule für ein halbes Jahr zu versorgen.“

Kita-Kinder haben die Schüler angefeuert

Molter ist begeistert von dem Einsatz seiner Mitarbeiter, der Schüler und deren Eltern. „Viele Eltern haben ihre Kinder nicht nur als Sponsoren, sondern auch an der Strecke unterstützt und angefeuert, einige sind sogar mitgelaufen.“ Auch die benachbarte AHF-Kita hat die Grundschule beim Lauf unterstützt und lautstark angefeuert. Die Kinder nahmen sich Zeit, um beim Lauf dabei zu sein und die Schüler anzufeuern.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare