Die East of Texas Linedancer feiern in Klüt runden Geburtstag

Wolf-Stephan Scherzer und LZ

  • 0
Vorfreude auf die große Party: Die East of Texas Linedancer feierten ihr Jubiläum mit vielen tanzbegeisterten Freunden im Gasthof "Zum Klüt". - © Sabine Reinecke-Erke
Vorfreude auf die große Party: Die East of Texas Linedancer feierten ihr Jubiläum mit vielen tanzbegeisterten Freunden im Gasthof "Zum Klüt". (© Sabine Reinecke-Erke)

Detmold. East of Texas Linedancer – seit zehn Jahren steht der amerikanische Name für die in Detmolds Norden beheimatete Gruppe tanzbegeisterter Lipperinnen und Lipper. Diesen runden Geburtstag feierten jetzt mehr als zehn befreundete Linedance-Clubs gemeinsam mit einer großen Party im Gasthof „Zum Klüt“.

Gleich zu Beginn holten Tänze wie „Black Coffee“ und „Chattahoochee“ alle auf die Tanzfläche. Bis nach Mitternacht blieb diese laut einer Pressemitteilung stets gut gefüllt und mit ihren kräftigen Stomps und Scuffs brachten die Tänzer den Holzfußboden zum Vibrieren. Beim Lindedance wird in Reihen und Linien neben- und voreinander zu passend zur Musik choreografierten Schrittfolgen getanzt.

Trainerin Heike Mesch freut sich

„Wir haben im Vorfeld aus den Wünschen und nach dem Können unserer Gäste die Tanzliste so erstellt, dass für jeden etwas dabei war“, freut sich Heike Mesch, Trainerin der East of Texas Linedancer, über die große Tanzleidenschaft der befreundeten Clubs. Sie hatte auch einen neuen Tanz auf Lager, den sie in einem Workshop mit allen einübte und anschließend tanzte.

Mit einem kurzen Überblick über Entstehung und Unternehmungen der Linedancer hatte zuvor Martina Klein die Gäste begrüßt. Nicht nur aus Lippe waren die Gruppen Boots on Fire, Crazy Fun Liners, Dance`n´Roses, Dancing Wolves, Fun Crew Dancer, Hot SOXX, Linedance Club Extertal, Linedance Friends Extertal, PADER Line Dancer und der Sportverein Bavenhausen mit ihren Tanzstiefeln im Gepäck angereist. Am liebsten tanzen sie zu Country-Musik und entsprechend hatten die Gastgeber Festsaal und Tische im amerikanischen Country-Stil dekoriert.

"Die Mühe hat sich gelohnt"

„Der Aufwand für die Vorbereitungen war groß. Doch die vielen positiven Rückmeldungen zeigen, dass die Mühe sich gelohnt hat“, ziehen Tanja Murray und Martina Kriemann-Heinze eine erfolgreiche Bilanz. Die beiden hatten federführend die Organisation übernommen und blicken glücklich und zufrieden auf die Party zurück.

Gemeinsam werben sie auch um neue Tänzerinnen und Tänzer: „Wer Lust hat, sich uns anzuschließen, ist herzlich willkommen und kann uns mittwochabends im Dorfgemeinschaftshaus Alte Schule in Bentrup-Loßbruch treffen. Linedance-Erfahrung setzen wir voraus.“

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare