Detmolder von deutschem Sprachlehrer in Thailand betrogen

Brinkmann verliert fast 100.000 Euro und seine Ehefrau

von Seda Hagemann

Detmolder in Thailand abgezockt - © Detmold
Detmolder in Thailand abgezockt (© Detmold)

Detmold. Die Geschichte von Günter Brinkmann* hat kein glückliches Ende. Trotzdem will der Detmolder über das Erlebte reden. Er wurde betrogen, von einem Deutschen in Thailand, der ihm ein Traumhaus in der Touristenhochburg Pattaya versprach. Übrig geblieben ist davon nur ein dickes Minus auf dem Konto. Am Ende verlor der Detmolder auch noch den Glauben an die Liebe.

Günter Brinkmann kann sein Glück nicht fassen, als die thailändische Ehefrau eines Bekannten ihm Ende 2010 den Kontakt zu der liebreizenden Rerai vermittelt. "Ich hatte sofort ein vertrautes Gefühl bei meiner Rerai", erzählt Brinkmann mit leuchtenden.

Dass er am Ende um fast 100.000 Euro ärmer, ohne Frau und auch ohne Hoffnung da stehen würde, hätte der selbständige Maler nie gedacht. "Es hat alles so gut angefangen. Ich bin so oft wie möglich nach Thailand geflogen. Wir haben dort eine tolle Zeit gehabt", schwärmt Brinkmann. Schon bald schmiedeten die beiden Verliebten Heiratspläne. Rerai sollte nach Deutschland einreisen und mit Günter Brinkmann in Detmold leben. "Dafür musste sie Sprachtests absolvieren. Als sie durch die Prüfung rasselte, habe ich übers Internet einen deutschen Sprachlehrer ausfindig gemacht, der den Erfolg bei der Prüfung garantierte", erzählt Brinkmann. Ein schwerwiegender Fehler, wie sich später herausstellen sollte.

Günter Brinkmann (links) mit seinem Rechtsanwalt Murat Baspinar aus Detmold. - © FOTO: SEDA HAGEMANN
Günter Brinkmann (links) mit seinem Rechtsanwalt Murat Baspinar aus Detmold. (© FOTO: SEDA HAGEMANN)

Der deutsche Sprachlehrer aus Pattaya vermittelt ein sehr professionelles Bild von sich und gewinnt das Vertrauen des 64-Jährigen. "Er hat dann sogar angefangen, mir meine Reisen nach Thailand zu organisieren. Das hat alles wunderbar geklappt", berichtet Brinkmann. Als der Sprachlehrer ihm nach einiger Zeit ein Traumhaus zum Schnäppchenpreis anbietet, greift Brinkmann zu. "Ich dachte, dass das schicke Haus für mich und meine Rerai ideal wäre. Zwischenzeitlich hatten wir ja buddhistisch geheiratet, mit einer richtig pompösen Hochzeitsfeier mit ihrer Familie und dem ganzen Dorf. Es war also ernst mit uns beiden", so Brinkmann.

Der Sprachlehrer legt Brinkmann nahe, schnell zuzugreifen, da das Haus heiß begehrt sei und es viele Interessenten gebe. Nach einer Anzahlung von 3.500 Euro zieht der Detmolder in das Traumhaus mit seiner Traumfrau. Alles erscheint ihm wie in einem Märchen. "Ich wollte dann, dass die Sparkasse Detmold den vollen Kaufpreis nach Thailand überweist. Der Sprachlehrer bot mir wieder seine Hilfe für die Transaktion an und nahm auch Kontakt mit der Sparkasse auf."

Seite 1 von 3
nächste Seite

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.