Jugendliche in Vahlhausen verschönern Aufgang zum Jugendraum

veröffentlicht

Die Pädagogen und Jugendlichen präsentieren stolz ihr Werk: (von links nach rechts) Katrin Meier, Daniel Reinemann, Ingmar Süß, Sophia Meier, Vanessa Damore, Leonie Jostameling, Valerie Meier-Johann, Tim Hostert, Sven Nießen, Robin Meier, Aljoscha Gumnior, Sven Danhäuser, Ole Krüger - © Foto: Daniel Reimann
Die Pädagogen und Jugendlichen präsentieren stolz ihr Werk: (von links nach rechts) Katrin Meier, Daniel Reinemann, Ingmar Süß, Sophia Meier, Vanessa Damore, Leonie Jostameling, Valerie Meier-Johann, Tim Hostert, Sven Nießen, Robin Meier, Aljoscha Gumnior, Sven Danhäuser, Ole Krüger (© Foto: Daniel Reimann)

Detmold-Vahlhausen. Jugendliche aus Vahlhausen haben am Wochenende in Mengen zu Farbdosen gegriffen und mehrere Graffiti gestaltet. Die Zeichnungen zieren nun den Aufgang zum Jugendraum "Mystery".

Dieser habe schon lange keinen besonders hübschen Anblick mehr geboten, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Deshalb hatten die Jugendlichen selbst zur Sprühdose gegriffen und kurzerhand die tristen Wände aufgehübscht.

Zusammen mit Katrin Meier vom CVJM in Vahlhausen und Daniel Reinemann von der Mobilen Jugendarbeit der Stadt Detmold wurden die Werke der Jugendlichen auf feuerfesten Stoff aufgetragen, der dann an die Wände aufgehängt werden soll. Fachkräftige Unterstützung holten sich die Teilnehmer bei Ingmar Süß vom "Projekt Graffiti" aus Fulda. Der erfahrene Sprayer und Sozialarbeiter hat schon einige solcher Workshops gegeben.

Nachdem sich die Gruppe am Mittwoch vorher mit den beiden Sozialpädagogen auf das Wochenende vorbereitet hatte, war es am vergangenen Wochenende endlich soweit. Mit dem Profi an der Seite entstanden drei Graffiti. Außerdem durfte jeder Teilnehmer noch seine eigene kleine Leinwand gestalten und mit nach Hause nehmen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.