Männer aus Oerlinghausen stehen wegen Diebstahls vor Gericht

veröffentlicht

  • 0
Die Detmolder Staatsanwaltschaft. - © Bernhard Preuss
Die Detmolder Staatsanwaltschaft. (© Bernhard Preuss)

Detmold/Oerlinghausen. Sie sollen mehrere Einbrüche und Diebstähle in Oerlinghausen begangen haben. Unter anderem seien sie auf dem Campingplatz unterwegs gewesen. Jetzt müssen sich zwei Männer aus Oerlinghausen vor Gericht verantworten.

Die Staatsanwaltschaft Detmold wirft den beiden Angeklagten M. und A., die zum Tatzeitraum 19 und 37 Jahre alt waren, vor, in der Zeit vom 2. November 2017 bis zum 8. Februar 2018 in mehrere Oerlinghauser Privatwohnungen und Geschäftsräume eingebrochen zu sein. Mit dem Diebesgut sollen sie schließlich ihr Leben finanziert haben.

Am 3.Dezember 2017 seien beide Angeklagte gemeinsam in Oerlinghausen in einen Friseursalon durch ein von ihnen aufgehebeltes Fenster eingebrochen. Sie hätten Gegenstände und Bargeld im Gesamtwert von etwa 4.870 Euro mitgenommen und den Tatort verlassen. Darüber hinaus hätten sie allein oder mit anderen Mittätern Einbrüche auf dem Gelände der Segelflugschule in Oerlinghausen, dem Campingplatz in Oerlinghausen und in zwei Wohnhäusern verübt.

Der Prozess am Amtsgericht Detmold beginnt am 10. Juli um 9 Uhr. Die Männer müssen sich vor dem Jugendschöffengericht verantworten. Der Angeklagte M. wird von Rechtsanwältin Deborah Weinert aus Herford, der Angeklagte A. von Rechtsanwalt Ulrich Kraft aus Bielefeld verteidigt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!