Neue Regelungen für Traupaare in Detmold

veröffentlicht

  • 0
- © Symbolbild: Pixabay
Sonderregelungen für Trauungen (© Symbolbild: Pixabay)

Detmold. Für die Trauungen in den Räumen des Detmolder Standesamtes sowie den dazugehörigen Außenstellen gelten ab dem 15. Mai vorerst neue Regeln als Schutzmaßnahme zur Eingrenzung des Coronavirus.

Information

Zulässige Besucheranzahl


  • Trauzimmer (Standesamt): 7 Personen
  • Roter Saal (Schloss): 18 Personen
  • Liebhart’s Fachwerkdorf: 18 Personen
  • Stadthalle: Insgesamt 18 Personen

Die Zahlen schließen Brautpaare, Standesbeamte, eventuelle Musiker und Fotografen mit ein. Diese zählen somit nicht extra auf die Personenbeschränkung.

Neben der zulässigen Besucheranzahl sind folgende Sonderregelungen zu beachten, um dem Infektionsschutz Rechnung zu tragen: In allen Fällen sind Auftritte von Sängerinnen und Sängern im Standesamt und den Außenstellen nicht möglich. Außerdem muss der Mindestabstand von 1,5 Metern gewahrt werden. Aus diesem Grund wird die Bestuhlung von den Vermietern der Räumlichkeiten angepasst und auseinandergerückt.

Durchgehend Maskenpflicht im Standesamt

Die Pflicht zum Tragen des Mund-Nasen-Schutzes gilt für alle Gäste für den gesamten Aufenthalt im Standesamt. Die Masken müssen von den Gästen selber mitgebracht werden. Das Brautpaar kann die Masken nach dem Eintritt des Trauortes ablegen. Vor der Trauung ist eine Handdesinfektion erforderlich. Für genügend Desinfektionsmittel sorgt das Standesamt. Zwischen dem Brautpaar und den Standesbeamten werde zudem eine Plexiglaswand stehen.

Im Trauzimmer wird die Trauung im Stehen vollzogen, an den anderen Stellen im Sitzen. Vor und nach der Trauung werden die Räumlichkeiten von den Standesbeamten gelüftet. Gäste mit Erkältung oder ähnlichen Krankheitssymptomen werden gebeten, der Trauung fernzubleiben.

Brautpaar muss Kontaktdaten aller Gäste vorlegen

Des Weiteren muss das Brautpaar eine Liste mit den Kontaktdaten aller Gäste vorbereiten und zur Trauung mitbringen. Auf Gratulationen und Ansammlungen weiterer Gäste vor dem Standesamt und den Außenstellen bittet die Stadt Detmold nach wie vor zu verzichten. Nur unter Einhaltung dieser Regelungen können (Ambiente-)Trauungen verantwortungsvoll durchgeführt werden. Die Stadt Detmold bittet um Verständnis um die Maßnahmen.


Für weitere Nachfragen ist das Team des Standesamtes der Stadt Detmold unter der Tel. 05231-977-663 oder per Mail an standesamt@detmold.de erreichbar.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!