Ertappter Ladendieb greift nochmal zu, flieht, wird gestellt - und sitzt nun in U-Haft

Anja Imig

  • 2
Die Polizei konnte den dreisten Ladendieb festnehmen und der Haftrichterin vorführen. - © Symbolbild Pixabay
Die Polizei konnte den dreisten Ladendieb festnehmen und der Haftrichterin vorführen. (© Symbolbild Pixabay)

Detmold. In der Untersuchungshaft endete die dreiste Diebstahlstour eines 31-jährigen Bad Salzuflers, der am Mittwoch in einer Drogerie in der Langen Straße sein Unwesen getrieben hat.

Dem Mann fehlte offensichtliche jede Form des Unrechtsbewußtseins, denn: "Obwohl der polizeibekannte Mann bereits von einem Mitarbeiter der Drogerie beim Diebstahl ertappt worden war, stahl er dann auch noch eine Kaffeekasse aus einem Büro des Ladengeschäftes", heißt es im Bericht der Polizei.

Zwei Flaschen Gin in die Hose gesteckt

"Gegen 10.30 Uhr am Mittwoch fiel der Bad Salzufler einem Mitarbeiter in der Detmolder Drogerie in der Langen Straße auf. Der Täter hatte zwei Flaschen Gin in seine Hose gesteckt, die er offensichtlich klauen wollte. Der Mitarbeiter bat den Dieb, mit in ein Büro in die obere Etage zu kommen, um den Sachverhalt dort zu klären. Während sich der Mitarbeiter die Personalien des Diebes notierte, griff sich der 31-Jährige eine Geldkassette und flüchtete aus dem Fenster über ein Schleppdach", schildern die Ermittler den Tathergang.

Der Mitarbeiter der Drogerie habe den Dieb kurz darauf in einem Gebüsch nahe des Gebäudes stellen können. Wenig später hätten herbei gerufene Polizeibeamte den dreisten Dieb vorläufig festgenommen und ihn dann der Haftrichterin vorgeführt. Diese schickte den 31-jährigen Bad Salzufler in Untersuchungshaft.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2022
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare