Küche brennt in Dörentrup

Katrin Kantelberg

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Feuerwehr
  3. Küchenbrand
Brand in Dörentrup. - © Feuerwehr Dörentrup
Brand in Dörentrup. (© Feuerwehr Dörentrup)

Dörentrup. In Dörentrup hat am Montagabend ein Feuer Anwohner und Feuerwehr in Atem gehalten. An der Lemgoer Straße brannte eine Küche, zwei Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 21.50 Uhr schrillte bei der Feuerwehr der Alarm. Als die Einsatzkräfte vor Ort an der Lemgoer Straße eintrafen, schlugen schon die Flammen aus dem Fenster einer Wohnung in der oberen Etage des Mehrfamilienhauses, die zwei Bewohner hatten sich bereits ins Freie gerettet. Die Feuerwehr reagierte schnell und konnte bei ihrer Arbeit auch eine Löschleiter aus Lemgo zu Hilfe nehmen, so dass der Brand zügig eingedämmt werden konnte und nicht auf die übrigen Räume übergriff.

Nach Aussagen der Wehr ist das Feuer im Bereich des Herdes in der Küche ausgebrochen, auch die Mikrowelle brannte völlig aus. Durch die starke Rußentwicklung wurden aber auch die übrgen Räume und das Treppenhaus stark in Mitleidenschaft gezogen. Die linke Hälfte des Hauses mit mehreren Wohneinheiten wurde daher vorsorglich evakuiert.

In Absprache mit dem Ordnungsamt konnten die Bewohner in frei stehende Wohnungen der rechten Wohnhälfte einziehen. Feuerwehr, Ordnungsamt und Anwohner organisierten Matratzen und Feldbetten für die Nacht. Die Verantwortlichen gehen aber davon aus, dass - bis auf die Brandwohnung - die Unterkünfte in der linken Haushälfte zügig wieder genutzt werden können.

Die Brandursache ist noch unklar, derzeit sucht die Polizei in den Räumen nach möglichen Hinweisen. Der Einsatz war für die Feuerwehr am Dienstagmorgen gegen 0.30 Uhr beendet. Beteiligt waren die Einheiten aus Humfeld, Bega, Wendlinghausen und Dörentrup mit insgesamt acht Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften.

Auch die Wehr aus Lemgo war mit ihrer Drehleiter und drei Einsatzkräften vor Ort. Ebenso wie drei Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug und der Rettungsbus samt Besatzung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!