Nähe zur "Anastasia"-Bewegung: Vorwürfe gegen Hillentruper Kommune Rawaule

Jens Rademacher

  • 15
Die Lebensgemeinschaft Rawaule bewohnt die alte Schule in Hillentrup. - © Jens Rademacher
Die Lebensgemeinschaft Rawaule bewohnt die alte Schule in Hillentrup. (© Jens Rademacher)

Einigen Mitgliedern der Hillentruper Lebensgemeinschaft wird eine Nähe zur antisemitischen „Anastasia“-Bewegung nachgesagt. Der Bürgemeister bleibt wachsam.

Weiterlesen mit LZ-Plus

Noch kein LZ-Plus?

Als Neukunde können Sie LZ-Plus für 30 Tage gratis testen.

Jetzt ausprobieren!


Alle weiteren Informationen zu unserem Angebot finden Sie unter LZ.de/plus

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.