Seitenstreifen bleibt, Radweg kommt trotzdem

Lösung im Tauziehen um Extertalstraße

veröffentlicht

Extertal. Wende im Streit um einen Radweg an der Extertalstraße: Eine Initiativgruppe des Landwirtschaftlichen Vereins hat mit den betroffenen Grundstückseigentümern eine Übereinkunft erzielt, so dass der Bau eines Rad- und Gehwegs abseits der Extertalstraße möglich wird. Damit ist der Weg frei für den Erhalt der Seitenstreifen bei der anstehenden Sanierung der L758.

Viele weitere Beteiligte hätten sich ins Zeug gelegt, sagte Bürgermeister Hans Hoppenberg im Rat, der sich einstimmig für die Lösung aussprach. Heimat- und Verkehrsverein, Initiative "Pro Seitenstreifen", viele Privatleute, Kreis Lippe und Landesbetrieb Straßenbau zählen zu den weiteren Akteuren.

Mehr in Ihrer Lippischen Landes-Zeitung.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.