Marketing Extertal sucht Detektive

Till Sadlowski

  • 0
Der Stoffhund von Marketingextertal ist verschwunden. Noch bis zum 30. November kann er gefunden werden. Dem Sieger des Detektivspiels, wird ein Finderlohn versprochen. Dieses Foto ist der erste Hinweis. - © Marketing Extertal
Der Stoffhund von Marketingextertal ist verschwunden. Noch bis zum 30. November kann er gefunden werden. Dem Sieger des Detektivspiels, wird ein Finderlohn versprochen. Dieses Foto ist der erste Hinweis. (© Marketing Extertal)

Extertal. Der Stoffhund von Marketing Extertal ist entführt worden. In einer Pressemitteilung wird zur Hilfe aus der Bevölkerung aufgerufen. Wer das Detektiv-Spiel „Den Tätern auf der Spur!" der Agentur löst, dürfe mit einem Finderlohn rechnen.

"Für die Aufklärung des Falls gibt es keine Tabus. Es darf gegoogelt, fotografiert und recherchiert werden", heißt es in der Mitteilung. Er könne überall in Extertal versteckt sein. Ein Foto, dass die "Entführer" zurückgelassen haben, soll auch schon der erste Hinweis auf die Lösung des Falls sein. Einige Ermittler seien bereits auf der Spur, sagt die Geschäftsführerin Julia Stein. "Es haben sich schon einige bei uns telefonisch gemeldet und Hinweise gegeben."

Um das Detektiv-Spiel auf die Beine zu stellen habe Marketing Extertal den gesamten Einzelhandel der Stadt gewinnen können. Noch bis zum 30. November ist Zeit, den Fall zu lösen und den Finderlohn einzustreichen, solange sei der Hund noch in Extertal.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!