Das Familienstück "Aladin und die Wunderlampe" feiert am 21. Juni Premiere

In Bellenberg werden Wünsche wahr

veröffentlicht

Aladin (Sven Winkelmann) und Dschinni (Bastian Bühler) begeben sich zusammen auf eine abenteuerliche Reise. - © Foto: privat
Aladin (Sven Winkelmann) und Dschinni (Bastian Bühler) begeben sich zusammen auf eine abenteuerliche Reise. (© Foto: privat)

Horn-Bad Meinberg/Bellenberg. Mit dem Stück "Aladin und die Wunderlampe" von Sabrina Gabler beginnt am Samstag, 21. Juni, um 17 Uhr die Märchenzeit auf der Freilichtbühne in Bellenberg. Jung und Alt dürfen ins Träumen geraten.

Dichte Nebelschwaden ziehen durch die Wälder, orientalisch anmutende Klänge durchdringen die Stille. Da - ein greller Lichtblitz zuckt auf. Wie von Zauberhand erscheint der Flaschengeist Dschinni auf der Bühne. Und schon finden sich die Zuschauer mitten im fernen Orient.

Dies ist die zauberhafte Geschichte des Straßenjungen Aladin (Sven Winkelmann), der auf dem Markt von Bagdad ein Stück Brot stiehlt und nur knapp den Wachen des Palastes entkommt. Zufällig begegnet er auf seiner turbulenten Flucht Prinzessin Djamila (Sabine Winkelmann). Diese ist in die Rolle ihrer treuen Dienerin Alika (Jaqueline Birkenfeld) geschlüpft, um unerkannt auf dem Markt herumstöbern zu können. Aus tiefer Zuneigung schenkt die junge Frau Aladin eine wundersame Öllampe, die sie erstanden hat.

Damit nimmt das Abenteuer seinen Lauf. Der skrupellose Zauberer Basharat (Janos Sewing), der gutherzige Flaschengeist Dschinni (Bastian Bühler) und viele andere böse wie gute Zeitgenossen kreuzen die Wege Aladins, der nur eines im Sinn hat: im Palast um die Hand der geliebten Djamila anzuhalten.

Spielleiter Benjamin Oehls hat sich bei der Auswahl des bekannten Stoffes insbesondere dadurch leiten lassen, dass sich jeder in dem Geschehen wiederfinden kann. "Mit Aladin - als Hauptfigur und Namensgeber - haben wir zwar einen männlichen Helden auf der Bühne, aber auch die Mädchen kommen nicht zu kurz. Unsere Prinzessin Djamila ist eine starke Persönlichkeit, die ihren eigenen Willen durchsetzt."

Benjamin Oehls ist es auch dieses Mal gelungen, mehr als 40 Schauspieler unter einen Hut zu bringen. Vor allem, wenn die prächtige Parade des Sultans durch die Stadt zieht oder die zahlreichen Marktbeschicker ihre Ware den Kunden auf dem Markt von Bagdad feilbieten, sind alle in Aktion. Aufwändige Kostüme mit viel Glitzer und Gold sowie ein farbenfrohes Bühnenbild, ausgestattet mit liebevollen Details, bereichern die Szenerie zusätzlich. Bekannte Disney-Melodien und orientalische Kompositionen entführen den Zuschauer schnell in eine fantastische Traumwelt, in der manch Abenteuer wartet.

Mehr unter www.freilichtbuehne-bellenberg.de im Internet. Karten im Vorverkauf in allen LZ-Geschäftsstellen.

Die Vorstellungen:
Sa 21. Juni: 17 Uhr;
So 22. Juni: 15 Uhr;
Di 24. Juni: 9.30/15 Uhr; Mi 25. Juni: 9.30 Uhr;
Sa 28. Juni: 17 Uhr;
So 29. Juni: 15 Uhr,
Sa 30. August: 17 Uhr;
So 31. August: 15 Uhr; Fr 5. September: 20 Uhr; Sa 6. September: 17 Uhr; So 7. September, 15 Uhr.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.