230 Starts beim Shetlandpony-Turnier

Joline Heller

  • 0
Norah Hartwig und ihr Pony "Panama" sowie Ida Wißmann mit "Magic Silver Spur" (von links) stehen in den Startlöchern für den Parcours mit unterschiedlichen Hindernissen, die sie gemeinsam mit ihren "Shettys" überwinden. - © Joline Heller
Norah Hartwig und ihr Pony "Panama" sowie Ida Wißmann mit "Magic Silver Spur" (von links) stehen in den Startlöchern für den Parcours mit unterschiedlichen Hindernissen, die sie gemeinsam mit ihren "Shettys" überwinden. (© Joline Heller)
Norah Hartwig überwindet erfolgreich das erste Hindernis des Parcours mit ihrem Shetlandpony "Panama". - © Joline Heller
Norah Hartwig überwindet erfolgreich das erste Hindernis des Parcours mit ihrem Shetlandpony "Panama". (© Joline Heller)

Horn-Bad Meinberg/Vahlhausen. Spaß, Aktion und Vergnügen gemeinsam mit den kleinen und kräftigen „Shettys": Das Shetlandpony-Turnier in Vahlhausen hat Jung und Alt begeistert. Gemeinsam mit der Interessengemeinschaft Shetlandpony hatten Tanja und Karl Hoppe bereits zum 9. Mal zum Turnier auf ihrem Gelände eingeladen. Die Veranstaltung zog als einzige ihrer Art in Lippe Ponyfreunde aus der ganzen Region an.

„Mit 230 Starts haben wir dieses Mal wieder einen Rekord", freute sich Tanja Hoppe. Dabei gibt es eine breite Altersspanne von 3 bis 52 Jahren. Die Besitzer und ihre Ponys konnten in verschiedenen Kategorien antreten und die Disziplinen Trabstrecke , Springparcours und Geschicklichkeitsparcours absolvieren.

Die „Reiter" ritten ihre Tiere, die „Läufer" liefen gemeinsam mit ihren Ponys durch den Parcours und die „Sulkyfahrer" meistern die Parcoursstrecke in einachsigen Pferdewagen.

„Der Spaß steht für uns auf jeden Fall im Vordergrund. Natürlich ist es ein Wettkampf, aber den bestreiten wir gemeinsam mit den Shetlandponys und da ist ein angemessener Umgang mit den Tieren das A und O", betonte Hoppe. Das Turnier ist Teil der „ IGS-Tour ", eine Turnierserie der IG Shetlandpony mit Stationen in ganz Deutschland. Teilnahmevoraussetzung ist grundsätzlich, dass die Ponys ein Stockmaß unter 115 Zentimeter haben. In Vahlhausen war „ Nightmare " mit 68 Zentimetern das kleinste Pferd.

Neben dem eigentlichen Turnier bot das große Gelände Platz für ein breites Rahmenprogramm: Die kleine Waldschule präsentierte die Tierwelt der Region, für die kleinen Gäste gab es Kinderschminken und außerdem wurde den Besuchern eine vielfältige Auswahl an Essen und Getränken geboten.

Shetlandponys stammen von den Shetlandinseln in Schottland. In der Mitte des 19. Jahrhunderts, setzte man die Tiere in Bergwerken ein. Dort mussten sie unter der Erde schwere Karren bewegen. Mit ihren kurzen, aber sehr kräftigen Beinen können sie das Doppelte ihres eigenen Gewichts ziehen. Shetlandponys sind dafür bekannt, sanftmütig, umgänglich und ausdauernd zu sein. Mit diesen Eigenschaften eignen sie sich als erste Reitponys für Kinder. Teilweise werden Shetplandponys auch als Therapiepferde eingesetzt.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!