Mutmaßliche Wohnungsinteressenten lassen Handy und Bargeld mitgehen

veröffentlicht

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Polizei
  3. Betrug
- © Symbolbild (LZ)
Polizei (© Symbolbild (LZ))

Horn-Bad Meinberg. Eine dreiköpfige mutmaßliche Betrügerbande hat in der Ulmenstraße zugeschlagen. Die Polizei sucht nun nach weiteren Hinweisen.

Am späten Dienstagabend klingelte es an einer der Wohnungstüren in einem Mehrfamilienhaus an der Ulmenstraße. Als der Wohnungsinhaber gegen 23 Uhr öffnete, standen zwei Männer und eine Frau im Hausflur und erkundigten sich nach einer der leerstehenden Wohnungen im Haus. Das spätere Opfer ließ die Unbekannten in die Wohnung und man unterhielt sich, heißt es im Bericht der Polizei.

Im Verlaufe des Gespräches verließ der Wohnungsmieter das Trio, um etwas aus der Küche zu holen. Nach einigen Minuten verabschiedeten sich die angeblichen Wohnungsinteressenten wieder. Mit ihnen aber auch das Mobiltelefon der Marke Samsung und ein dreistelliger Bargeldbetrag.

Die Gruppe wird wie folgt beschrieben: Die beiden Männer könnten zwischen 25 und 30 Jahre alt sein und sind um die 1,70 Meter groß. Beide haben kurze dunkle Haare, einer von ihnen hat die Seiten anrasiert.
Einer trug ein dunkles und der andere ein helles T-Shirt. Beide sprachen gebrochen Deutsch. Die Frau ist gut 20 Jahre alt und mit 1,60 Meter kleiner als die Männer. Sie hat längere dunkle Haare, braune Augen und einen leichten Bauchansatz. Sie trug ein helles T-Shirt.

Wer Angaben zu den drei Personen machen kann oder wem das Trio noch aufgefallen ist, der wird gebeten sich unter 05235-96930 bei der Kripo in Blomberg zu melden.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2018
Texte und Fotos von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!