Die Beller Schützen feiern eine rauschende Ballnacht

Mehr als 200 Gäste vergnügen sich beim Bataillonsfest im Schützenhaus

veröffentlicht

Erster Tanz: Die Beller Majestäten Heidi und Georg Wegener eröffnen den festlichen Abend im Schützenhaus.  - © Foto: gocke
Erster Tanz: Die Beller Majestäten Heidi und Georg Wegener eröffnen den festlichen Abend im Schützenhaus.  (© Foto: gocke)

Horn-Bad Meinberg/Belle (tog).Volles Haus bei den Beller Schützen: Mehr als 200 Gäste  sind ins Schützenhaus gekommen, um das Bataillonsfest zu feiern . "Es macht uns glücklich und auch stolz, solche Freunde zu haben", dankte Vorsitzender Edwin Poppe den Versammelten, als er den Abend mit seiner Rede eröffnete. Dass so viele der Einladung des Beller Vorstands folgten, sei für den gesamten Verein etwas sehr Positives. Gäste waren von sechs Vereinen und Gesellschaften nach Belle gekommen.

Den festlichen Teil des Abends eröffnete dann der Thron um König Georg und Königin Heidi Wegener. Sie betraten als erste das Parkett und tanzten zur Musik der "Dolce Vita"-Band. Ihnen folgten die Majestäten der sechs Gastvereine. Abendgarderobe bei den Herren und Ballkleider bei den Damen prägten das Bild auf der Tanzfläche.
Persönlichen Dank für die Einladung gab es von den Gastvereinen dann am Tisch des Beller Throns.

Hier traten nacheinander die Abordnungen aus Detmold, Meiersfeld, Augustdorf, Wehren, Horn und Bad Meinberg mit ihren Majestäten und Würdenträgern vor König Georg Wegener und ließen Grüße und kleine Gastgeschenke zurück. In doppelter Funktion grüßte hier der König der Meiersfelder Schützen, Heinrich Wallbaum. Er vertrat in Belle nicht nur seinen Verein, sondern auch den Schützenkreis Lippe. Der Rat der Stadt Horn-Bad Meinberg wurde beim Bataillonsfest durch den stellvertretenden Bürgermeister Frank Kuhlmann vertreten.

Edwin Poppe hatte als Motto des Abends ausgegeben: "Wir laden uns wieder Gäste ein und ihr werdet es erleben, ein fröhliches Beisammensein kann die Stimmung heben." Dem wurden die gut 200 Feiernden dann noch bis in die Nacht hinein gerecht.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.