Freilichtbühne Bellenberg erhält einen finanziellen Zuschuss

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) stellt 5000 Euro bereit

veröffentlicht

Horn-Bad Meinberg/Bellenberg (mab). Erneut gibt es eine "kleine Geldspritze" für die Freilichtbühne Bellenberg. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) stellt 5000 Euro für die Erneuerung der Bühnenbeleuchtung bereit.

Ursula Tölle, Vorsitzende der Freilichtbühne, erfuhr die gute Nachricht durch einen Anruf seitens der LZ. "Nun können wir den nächsten Schritt starten, um den Zuschauern den Besuch unserer Aufführungen so angenehm wie möglich zu machen", sagte sie.

Da der LWL in Münster in den zurückliegenden Jahren insgesamt 45.000 Euro für die neue Teilüberdachung in Bellenberg zur Verfügung gestellt habe, habe man sich für dieses Jahr bezüglich der finanziellen Unterstützung wenig Hoffnungen gemacht. Umso erfreulicher sei es, dass es einen erneuten Zuschuss geben werde.

Laut Ursula Tölle würden nach wie vor zwei Lichtmasten im Zuschauerraum stehen. "Die wollen wir entfernen und stattdessen eine neue Beleuchtung unter dem Dach installieren. Dadurch haben dann alle Zuschauer einen ungehinderten Blick auf die Bühne."

Ob dies allerdings schon zu Saisonstart der Fall sein wird, kann die Vorsitzende noch nicht sagen. "Wir sind bezüglich der Proben nämlich bereits in der Intensivphase für unsere 65. Saison. Am Samstag, 18. Mai, ist Premiere für das Stück ,Charleys Tante‘. Start ist um 20 Uhr."

Karten gibt es demnächst im Vorverkauf in den LZ-Geschäftsstellen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2021
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.