Zwei Verletzte bei Heckenbrand in Varenholz

Jens Rademacher

  • 0
  1. Schlagwörter:
  2. Feuerwehr
- © Symbolbild: Pixabay
Feuerwehr (© Symbolbild: Pixabay)

Kalletal-Varenholz. Zwei Menschen sind am Mittwochabend beim Brand einer Hecke in Varenholz leicht verletzt worden. Die beiden Anwohner hatten versucht, das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit Feuerlöscher und Gartenschlauch zu bekämpfen.

Nach Angaben von Manfred Brinkmann, Pressesprecher der Kalletaler Feuerwehr, atmeten die beiden bei den Löschversuchen Rauchgase ein. Sie wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die Feuerwehr war um 18.50 Uhr alarmiert worden, weil die zwei Meter hohe Lebensbaumhecke brannte. Als die Einsatzkräfte vor Ort ankamen, stand die Hecke auf einer Länge von etwa 20 Metern in Flammen. Das Feuer drohte, auf einen benachbarten Schuppen überzugreifen.

Die Wehrleute unter der Leitung von Michael Pohlmann gingen unter Atemschutz gegen das Feuer vor. Die Brandursache ist nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!