Bauarbeiten an der Hohenhauser Straße sind gestartet

Jens Rademacher

  • 1
Fräse im Einsatz: Die Bauarbeiten auf der Hohenhauser Straße zwischen Weinkamp und Schürenbreder Weg haben gestern begonnen.  - © Jens Rademacher
Fräse im Einsatz: Die Bauarbeiten auf der Hohenhauser Straße zwischen Weinkamp und Schürenbreder Weg haben gestern begonnen.  (© Jens Rademacher)

Kalletal-Hohenhausen. Bernd Lütkehaus hat seinen Einsatz am Montag begonnen und auch schon wieder beendet: Denn mit seiner Straßenfräse hat der Mitarbeiter der Paderborner Firma ABS den Straßenbelag bereits komplett entfernt. Das war der Startschuss für die Bauarbeiten auf dem nächsten Abschnitt der Hohenhauser Straße.

Die L 861 wird damit nun auch zwischen den Einmündungen Weinkamp und Schürenbreder Weg saniert. Die Kreuzungen sind jeweils frei, so dass das Schulzentrum erreichbar ist. Auf diesem Bauabschnitt IVa hätten die Arbeiten allerdings schon am 29. April beginnen sollen. So hatte es der Landesbetrieb Straßenbau Anfang April angekündigt, als der Chef der Bielefelder Niederlassung, Andreas Meyer, und seine Mitarbeiter im Kalletaler Rathaus eine Pressekonferenz gaben.

Die dreiwöchige Verzögerung im Abschnitt IVa begründet Projektleiter Burghard Müller auf LZ-Anfrage mit Problemen auf Behördenebene „wegen gefährlichen Abfalls", die erst hätten gelöst werden müssen. Sprich: Die jetzt abgefräste Fahrbahnoberfläche enthält gefährliche Stoffe, die besonders entsorgt werden müssen.

Währenddessen gehen die Arbeiten an der Stützmauer im westlichen Teil der Straße weiter (Abschnitt I). Die Verzögerungen im neuen Abschnitt sind nicht die ersten bei der Baustelle. Indem dieser vorgezogen wurde, wollte der Landesbetrieb eigentlich Zeit aufholen, die durch den monatelangen Stillstand in Abschnitt I verloren gegangen war – und wollte so die Möglichkeit bekommen, in den Schulferien den kurzen, aber neuralgischen Abschnitt zwischen der Einmündung „Am Markt" und der Fußgängerampel anzugehen.

Dieser Plan sei nicht in Gefahr, versichert Projektleiter Müller. Er geht zwar davon aus, dass die Arbeiten zwischen Weinkamp und Schürenbreder Weg nicht mehr bis zu den Sommerferien fertig werden. Die Straße werde in diesem Fall jedoch wieder befahrbar gemacht, und die Arbeiter würden später weitermachen.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2019
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

1 Kommentar
1 Kommentar

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!