Kalledonische Partygäste können bei Meyra parken

Jens Rademacher

  • 0
Das Archivfoto von 2015 zeigt Frank Schwier als Sitzungspräsident bei der Prunksitzung in der Dreifachsporthalle in Hohenhausen. - © Jens Rademacher
Das Archivfoto von 2015 zeigt Frank Schwier als Sitzungspräsident bei der Prunksitzung in der Dreifachsporthalle in Hohenhausen. (© Jens Rademacher)

Kalletal-Kalldorf. Wer am Samstag, 15. Februar, die kalledonische Karnevals-Party auf dem Sportplatz in Kalldorf besuchen will, kann den Meyra-Parkplatz nutzen. Die Firma stelle ihn dafür zur Verfügung, teilt Prinz Frank Schwier, zugleich Pressesprecher der Karnevalsabteilung, mit. Am Sportplatzgelände, auf dem das beheizte Festzelt steht, kann demnach nicht geparkt werden. 

Vom Meyra-Parkplatz an Niedernfeldstraße/Meyra-Ring aus ist das Sportplatzgelände fußläufig in fünf Minuten erreichbar. „Die Gäste können sich zum Sportplatzgelände bringen lassen. Das Fahrzeug muss dann aber auf dem Meyra-Parkplatz abgestellt werden", heißt es.

Eine Abendkasse gibt es nicht mehr

Eine Abendkasse gibt es nicht mehr. Das heißt, ein Einlass ohne Ticket zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht möglich. Es gibt bei der Party Speisen und Getränke, die im Vereinsheim der SG Kalldorf verzehrt werden können. Die Gäste können auch verkleidet zur Karnevals-Party erscheinen. Eine Jury vergibt den Preis für die Kostümierung.

Die Party in diesem Jahr ersetzt die Prunksitzung in Hohenhausen. Letztere kann wegen der Bauarbeiten in der Dreifachturnhalle nicht wie gewohnt stattfinden. Deshalb haben die Karnevalisten ein Zelt aufgebaut, in dem Prunksitzung und Kostümfest kombiniert werden. Beginn der Party ist um 19.11 Uhr mit dem Einmarsch des Elferrats. Neben Showtänzen gibt es unter anderem eine Büttenrede von „Bauer Frank".

Im Anschluss an die Prunksitzung wird getanzt. Es spielt die Showband „Nightshift". Auch Helene-Fischer-Double Jennifer Sturm tritt auf.

Copyright © Lippische Landes-Zeitung 2020
Inhalte von lz.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

0 Kommentare
0 Kommentare

Das Kommentieren ist nur mit einem gültigen LZ-Plus-Zugang möglich. Jetzt testen!